| 10.41 Uhr

Curling-WM
Deutsche Damen mit drei Niederlagen binnen knapp 24 Stunden

Die deutschen Curlerinnen sind bei der WM in Swift Current/Kanada eingebrochen. Nach dem 2:6 gegen Schlusslicht Italien und dem 1:8 gegen Japan kassierte das Team um Skip Daniela Driendl (Füssen) am Mittwochabend deutscher Zeit im neunten Turnierspiel gegen die USA mit 4:7 auch noch die dritte Niederlage binnen wenig mehr als 24 Stunden. Mit der Bilanz von drei Siegen bei sechs Pleiten, davon fünf in Folge, ist die Mannschaft des Deutschen Curling-Verbandes (DCV) vor den letzten beiden Turnierspielen gegen Russland am Donnerstag (16.00 Uhr) und Dänemark in der Nacht zu Freitag (2.00 Uhr) nur noch Achter unter zwölf Mannschaften - Ziel war eben dieser achte Platz. Für die deutschen Curlerinnen geht es bei der WM um wichtige Punkte für die Qualifikation zu den Olympischen Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Curling-WM: Deutsche Damen mit drei Niederlagen binnen knapp 24 Stunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.