| 13.55 Uhr

Eisschnelllauf
Deutsche in der Team-Verfolgung nur Neunte

Harbin. Die deutschen Eisschnellläufer sind am Samstag in der Teamverfolgung beim Weltcup in Harbin/China nicht über den neunten Platz hinausgekommen. Patrick Beckert, Moritz Geisreiter und Hubert Hirschbichler liefen in 3:53,05 Minuten aber dennoch im Rahmen der Erwartungen von Trainer Danny Leger. "Wir sind froh, dass wir nach dem schwachen Auftritt im vergangenen Jahr wieder ein Team zusammengestellt haben, mit dem wir uns für die WM qualifizieren können", sagte der Inzeller am Samstag. "Natürlich sind wir mit Platz neun nicht zufrieden, aber die Männer sind konstante Runden gelaufen. Und auch der geringe Abstand zu den vor uns laufenden Teams gibt uns Hoffnungen, dass es kommende Woche in Nagano weiter nach vorn geht", fügte Leger hinzu. Den Sieg sicherte sich das Trio aus den Niederlanden in 3:45,33 Minuten.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eisschnelllauf: Deutsche in der Team-Verfolgung nur Neunte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.