| 13.20 Uhr

Curling
Frauen verlieren bei EM nach großem Kampf

Nach großem Kampf mussten sich die deutschen Curling-Frauen um ihren Füssener Skip Daniela Driendl bei der EM im dänischen Esbjerg Ex-Weltmeister Schottland doch geschlagen geben. Im sechsten Vorrundenspiel gingen Driendl und Co. gegen die von Eve Muirhead geführten Olympiadritten mit einer 6:8-Niederlage vom Eis. "Auf die Leistung kann man sehr gut aufbauen! Daniela Driendl war heute mit 96 Prozent nahe am perfekten Spiel. Da hat sie Eve Muirhead im direkten Vergleich klar geschlagen", sagte Bundestrainer Thomas Lips. Schwachpunkt war mit nur 75 Prozent Marika Trettin, die in den ersten vier Ends nichts ins Spiel kam. "Danach haben aber alle gut funktioniert", sagte Lips vor dem Duell am Abend gegen die Schweizerinnen. Mit zwei Siegen aus sechs Spielen belegen die deutschen Frauen gemeinsam mit Norwegen den siebten Platz. Die Skandinavierinnen sind am Mittwoch ebenso Gegner wie der Vorletzte Ungarn. "Der Mittwoch gegen Norwegen und Ungarn wird der 'big day' dieser EM, an dem es um das WM-Ticket gehen wird", sagte Lips.

 

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Curling: Frauen verlieren bei EM nach großem Kampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.