| 13.41 Uhr

Snowboard
Freestylerin Mittermüller fällt mehrere Wochen aus

Snowboarderin Silvia Mittermüller (München) wird die ersten Wettbewerbe der kommenden Weltcup-Saison wegen einer schweren Knieverletzung verpassen. Vor zwei Wochen hatte sich die Siegerin des Weltcup-Finales 2016 im Slopestyle im Training in Saas Fee/Schweiz das Meniskushorn des lateralen rechten Meniskus ausgerissen. Die 30-Jährige, die auch im Big Air und in der Halfpipe startet, wurde bereits erfolgreich operiert, ist aber dennoch zunächst zum Zuschauen verurteilt. "Ich bin einerseits froh, dass es das Kreuzband nicht schwerer erwischt hat. Das war ebenfalls eingerissen", berichtete Mittermüller, die insgesamt rund sechs Wochen an Krücken gehen muss. Sportdirektor Stefan Knirsch sagte: "Silvia ist ein 'Stehaufmännchen'." Jetzt gelte es dennoch, nichts zu überstürzen, damit Mittermüller die noch verbleibenden Qualifikatons-Wettbewerbe für Olympia 2018 in Pyeongchang absolvieren könne. Der erste Wettbewerb in der zukünftig olympischen Disziplin Big Air findet am 12. November in Mailand statt. Danach folgt unter anderem die Veranstaltung in Mönchengladbach am 3. Dezember. Dazwischen erfolgt die Olympia-Generalprobe in Pyeongchang.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Snowboard: Freestylerin Mittermüller fällt mehrere Wochen aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.