| 19.07 Uhr

Eislauf-Weltverband
ISU trennt sich von Entwicklungskoordinator Sallak

Der Eislauf-Weltverband ISU hat sich von seinem umstrittenen Enwicklungskoordinator György Sallak (Ungarn) getrennt. Das gab die ISU bekannt. Der neue ISU-Präsident Dijkema hatte eine komplette Reform der Entwicklungshilfepolitik des Verbands angekündigt. Sallak, der bei der Präsidenten-Wahl vor Wochenfrist Dijkema unterlegen war, sah sich zuletzt schweren Vorwürfen ausgesetzt. Er soll auf ISU-Kosten Wahlkampfreisen unternommen haben. Von den 72 ISU-Mitgliedern erhielten im vergangenen Jahr nur 15 Geld aus dem Entwicklungsfonds. Etwa 20 Prozent, 450.000 US-Dollar, flossen Sallaks ungarischem Verband zu.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eislauf-Weltverband: ISU trennt sich von Entwicklungskoordinator Sallak


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.