| 12.38 Uhr

Frühere Eisprinzessin
Kati Witt über ihre Stasi-Akte: Habe alle 3000 Seiten verdrängt

Das ist Katarina Witt
Das ist Katarina Witt FOTO: AFP
Die zweimalige Eiskunst-Olympiasiegerin Katarina Witt hat nach eigenen Angaben kaum Zeit gehabt, sich intensiv mit ihrer Stasi-Akte zu beschäftigen.

"Ich habe alle 3000 Seiten kopiert, weggepackt und verdrängt", sagt der frühere Eiskunstlauf-Star der DDR in einem Interview mit dem Magazin stern.

Witt, die am 3. Dezember 50 Jahre alt wird, wurde schon im Alter von acht Jahren von der DDR-Staatssicherheit beobachtet. Sie habe die Akten allerdings nie komplett gelesen.

Neue Produktionen in Amerika, TV-Ereignisse und Eis-Shows hätten sie derartig auf Trab gehalten, dass sie das Thema Stasi von sich wegschieben konnte. "Alles, was hinter der Bande war, das hat mich nicht erreicht", sagte die mehrmalige Weltmeisterin. Das Eis habe sie gerettet.

(areh/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kati Witt über ihre Stasi-Akte: Habe alle 3000 Seiten verdrängt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.