| 20.26 Uhr

Rodeln
Weltcup-Team der Herren auch nach fünf Rennen nicht endgültig

Lake Placid. Auch nach fünf Qualifikationsrennen hat Rodel-Bundestrainer Norbert Loch sein Weltcup-Team noch nicht endgültig nominiert. Die Entscheidung sei bis zum Wochenende vertagt worden, sagte Loch am Mittwochabend nach dem letzten internen Ausscheidungsrennen in Lake Placid. In den USA siegte der WM-Neunte Julian von Schleinitz vor Ralf Palik und Andi Langenhan. Während Palik, Langenhan, Johannes Ludwig und Olympiasieger Felix Loch wohl sicher im Team sind, dürfte die endgültige Entscheidung zwischen den punktgleichen von Schleinitz und Chris Eissler fallen. Fünf Rodler können beim Weltcup dabei sein. "Die Entscheidungen sind sehr schwierig", sagte Trainer Loch nach einer langen Tagung mit seinem Trainerteam am Abend. Für den Start des Weltcups am 28. November in Innsbruck ist der Vater von Felix Loch zuversichtlich. "Wir hatten einen sehr guten Lehrgang mit optimalen Bahnbedingungen", sagte Loch. "Wir fühlen uns gut gerüstet."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rodeln: Weltcup-Team der Herren auch nach fünf Rennen nicht endgültig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.