| 08.55 Uhr

Verfolgungsrennen
Biathleten mit guten Chancen in Hochfilzen

Porträt: Das ist Miriam Gössner
Porträt: Das ist Miriam Gössner FOTO: dpa, Andreas Gebert
Hochfilzen. Mit besten Chancen auf weitere Weltcup-Siege gehen die deutschen Biathleten an diesem Samstag in die Verfolgungsrennen von Hochfilzen. Nach dem Dreifach-Erfolg durch Franziska Hildebrand, Maren Hammerschmidt und Miriam Gössner am Freitag ist die Ausgangslage vor allem für die Skijägerinnen hervorragend.

Mit Rückständen unter einer Minute in dem Zehn-Kilometer-Rennen ab 11.30 Uhr (ARD und Eurosport) gehen die Staffel-Weltmeisterinnen Laura Dahlmeier, Vanessa Hinz und Franziska Preuß an den Start.

Bei den Männern wird Simon Schempp nach seinem sechsten Weltcup-Sieg gejagt. Lediglich Benedikt Doll hat von den insgesamt sechs deutschen Skijägern den Rückstand unter einer Minute halten können.

Verfolgungs-Weltmeister Erik Lesser muss im Männer-Rennen ab 14.30 Uhr (ebenfalls ARD und Eurosport) gar einen Rückstand von 1:46 Minuten aufholen. Als 58. hat sich Weltcup-Debütant Matthias Bischl gerade noch so für den Verfolgungswettkampf der besten 60 qualifiziert. Bischl startet 2:12 Minuten hinter Schempp.

(spol/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Biathleten mit guten Chancen in Hochfilzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.