| 11.45 Uhr

Biathlon
Oberhof verzichtet auf Bewerbung für WM 2021

Fotos: Deutsche Herren-Staffel feiert WM-Gold
Fotos: Deutsche Herren-Staffel feiert WM-Gold FOTO: dpa, rhi jhe
Salzburg/Oberhof. Oberhof verzichtet auf die Bewerbung für die Biathlon-WM 2021, bewirbt sich beim Kongress der Internationale Biathlon-Union (IBU) Anfang September im moldawischen Chisinau aber weiter für die Welttitelkämpfe 2020. Das teilte die IBU am Dienstag mit.

Die Weltmeisterschaften 2020 und 2021 sollen am 3. September vergeben werden. Sollte Oberhof die Biathlon-WM 2020 nicht erhalten, will sich der DSV mit Oberhof für die Weltmeisterschaften 2023 oder 2024 bewerben.

Diese Titelkämpfe werden frühestens 2018 vergeben. Nicht unwillkommener Nebeneffekt des Verzichts auf die Bewerbung für 2021 ist, dass die 30.000 Euro Bewerbungskosten gespart werden, die von der IBU gefordert werden.

Für die WM 2020 bewerben sich neben Oberhof noch Antholz (Italien), Nove Mesto na Morave (Tschechien) und Pokljuka (Slowenien). Kandidat für 2021 ist nach dem Verzicht von Oberhof neben Altholz, Nove Mesto und Pokljuka auch das russische Tjumen.

(jado/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberhof verzichtet auf Bewerbung für Biathlon-WM 2021


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.