| 14.33 Uhr

Wintersport
Drei Mal Gold für deutsches Team bei den Jugendspielen

Die Auswahl des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hat bei den Winter-Jugendspielen im norwegischen Lillehammer drei weitere Goldmedaillen gewonnen. Nach der Rodel-Staffel und dem Mixed-Team im Ski-Snowboardcross setzte sich am Dienstag auch der nordische Kombinierer Tim Kopp (Klingenthal) gegen die internationale Konkurrenz durch. Zuvor hatte bereits Biathletin Juliane Frühwirth (Sprint) Gold geholt. Jessica Tiebel (Altenberg), Paul Gubitz, Hannes Orlamünder (beide Zella-Mehlis) und Paul-Lukas Heider (Ilmenau) waren im Eiskanal erfolgreich. Mit Skiern und Snowboard räumten Jana Fischer (Löfflingen), Celia Funkler (Tuttlingen), Sebastian Pietrzykowski (Ebingen) und Cornel Renn (Hindelang) ab. Außerdem gab es im Bereich Ski alpin durch Katrin Hirtl-Stanggassinger (Königssee) eine Silbermedaille im Riesenslalom. Nach den vier Medaillen vom Sonntag und den drei am Montag hat das deutsche Team damit viermal Gold sowie viermal Silber und dreimal Bronze gewonnen. Die Olympischen Jugendspiele wurden am Freitag eröffnet und enden am kommenden Sonntag. Der DOSB ist mit einem 44-köpfigen Team in der Olympiastadt von 1994 vertreten.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wintersport: Drei Mal Gold für deutsches Team bei den Jugendspielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.