| 19.23 Uhr

Nachtslalom
Felix Neureuther nach erstem Durchgang auf Platz sechs

Porträt: Felix Neureuther: Deutschlands alpiner Weltcup-Rekordsieger
Porträt: Felix Neureuther: Deutschlands alpiner Weltcup-Rekordsieger FOTO: dpa, hm
Madonna di Campiglio. Vorjahressieger Felix Neureuther hat beim Nachtslalom im italienischen Madonna di Campiglio noch Chancen auf einen Platz auf dem Podest. Dem sechstplatzierten Partenkirchner fehlen nach dem ersten Durchgang nur 0,17 Sekunden auf den drittplatzierten Italiener Stefano Gross, 0,37 Sekunden sind es bis zum zweitplatzierten Österreicher Marcel Hirscher.

Fritz Dopfer (Garmisch) fehlen auf Rang neun 0,30 Sekunden aufs Treppchen.

Unmittelbar vor seinem zweiten Saisonsieg steht der Norweger Henrik Kristoffersen. Der 21-Jährige geht mit einem gewaltigen Vorsprung von 1,03 Sekunden in das Finale (ab 20.45 Uhr). "Es ist erst das halbe Rennen. Es war ein wirklich guter Lauf von mir, aber es braucht noch einen", sagte Kristoffersen, der den ersten Slalom der Saison im französischen Val d'Isere vor Hirscher und Neureuther gewonnen hatte.

Neureuther war mit seinem Lauf vor den Augen von Freundin und Biathletin Miriam Gössner erkennbar unzufrieden. "Ich habe es nicht geschafft, den Ski gehen zu lassen, ich bin zu lange auf der Kante gestanden. Das war viel zu behäbig. Das war von oben bis unten nicht wirklich ein gutes Gefühl. Mit 1,4 Sekunden Rückstand kann man nicht zufrieden sein", sagte er.

Von den drei weiteren deutschen Startern schaffte es keiner in den zweiten Durchgang. Linus Strasser (München/31.) und Dominik Stehle (Obermaiselstein/32.) scheiterten nur um 0,01 sowie 0,07 Sekunden am Finaleinzug, Stefan Luitz (Bolsterlang) schied mit der hohen Startnummer 73 aus.

(old/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Felix Neureuther nach erstem Durchgang auf Platz sechs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.