| 14.02 Uhr

"Vielleicht voll trainieren"
Verletzte Shiffrin hakt Saison schon ab

Mikaela Shiffrin – Olympiasiegerin und Weltmeisterin:
Mikaela Shiffrin – Olympiasiegerin und Weltmeisterin: FOTO: dpa, hm pro
Denver. Nach ihrer Knieverletzung rechnet Mikaela Shiffrin in diesem Winter nicht mehr mit einer Rückkehr in den alpinen Ski-Weltcup.

Sie werde zwar bis zum Frühjahr wieder auf Skiern stehen und "vielleicht voll trainieren können", sagte die Amerikanerin der "Denver Post" (Dienstag/Ortszeit). Aber "wieder in den Wettkampf einzusteigen bis zum Ende der Weltcup-Saison, das ist unwahrscheinlich".

Die Slalom-Weltmeisterin und -Olympiasiegerin war am vergangenen Samstag beim Einfahren im schwedischen Are gestürzt und hatte eine Innenbandverletzung im rechten Knie sowie Knochenblessuren erlitten. Die 20-Jährige kommt um eine Operation herum und will sich in ihrer Heimat in den USA auskurieren.

Von einem überstürzten Comeback hält Shiffrin, die als Mit-Favoritin auf den Sieg im Gesamtweltcup galt, nichts. "Ich will nicht nur aus Prinzip zu den Rennen zurückkehren", sagte sie. "Meine Haltung war immer: Wenn ich am Start stehe, will ich auch in der Lage sein zu gewinnen. Ich würde vermutlich nicht zu 100 Prozent geheilt sein, wenn ich in dieser Saison zurückkäme."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mikaela Shiffrin hakt Ski-Saison schon ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.