| 17.58 Uhr

Comeback verzögert sich
Österreichs Ski-Star Veith muss weiter pausieren

Sölden. Die österreichische Weltklasse-Skirennfahrerin Anna Veith muss weiter auf ihr Comeback warten. Nach ihrer gut einjährigen Verletzungspause benötige sie noch viele Trainingseinheiten, ehe sie wieder Rennen bestreiten könne, kündigte die 27-Jährige am Donnerstag in Sölden an. Veith sagte, dass sie in den kommenden fünf bis sechs Wochen einen Krafttrainingsblock einlegen werde. Damit kommt eine Rückkehr in den Weltcup wohl frühestens im Dezember infrage. "Ich habe gemerkt, dass ich noch zu wenig Kraft habe, den Druck aufzubringen, den ich fürs Rennfahren brauche", sagte Veith, die unter ihrem Mädchennamen Fenninger zweimal den Gesamtweltcup gewonnen hatte. Veith gilt als Konkurrentin der besten deutschen Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg sowohl im Kampf um den Riesenslalom-Disziplinweltcup als auch um den Gesamtweltcup-Sieg. Die Super-G-Olympiasiegerin hatte im Oktober 2015 bei einem Sturz einen schweren Knie-Schaden inklusive Kreuz- und Innenbandriss erlitten.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Comeback verzögert sich: Österreichs Ski-Star Veith muss weiter pausieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.