| 19.33 Uhr

Nacht-Slalom in Schladming
Neureuther deklassiert die Konkurrenz im ersten Lauf

Porträt: Felix Neureuther: Deutschlands alpiner Weltcup-Rekordsieger
Porträt: Felix Neureuther: Deutschlands alpiner Weltcup-Rekordsieger FOTO: dpa, hm
Schladming. Ski-Rennläufer Felix Neureuther greift beim Nacht-Slalom in Schladming nach seinem ersten Saisonsieg. Der 31-Jährige aus Partenkirchen distanzierte mit einem herausragenden ersten Lauf den zweitplatzierten Stefano Gross (Italien) um 0,53 Sekunden.

Neureuther profitierte dabei auf der Planai auch von der ersten Startnummer und darf nun auf seinen 12. Weltcupsieg hoffen.

Der Norweger Henrik Kristoffersen lag als Dritter bereits 1,10 Sekunden zurück, Vorjahressieger Alexander Koroschilow (1,13) kam zunächst auf Rang vier. "Es ist ganz egal, welche Abstände sind", sagte Neureuther. "Man darf sich da überhaupt nichts erlauben. Genauso werde ich den zweiten Durchgang auch angehen." 

Der WM-Zweite Fritz Dopfer (Garmisch) belegte vorerst den siebten Platz, Mitfavorit Marcel Hirscher (Österreich) enttäuschte mit 2,59 Sekunden Rückstand völlig und lag im Zwischenklassement nach 20 Fahrern auf Rang 18. Er musste damit sogar um die Teilnahme am zweiten Durchgang bangen.

"Ich fahre seit gestern einen neuen Schuh, und ich hatte jetzt das erste Mal das Gefühl, dass ich wieder richtig Skifahren kann", sagte Neureuther in der ARD: "Ich kann wieder einen kurzen Schwung fahren, bekomme wieder einen Punch. Das hat bei mir die ganze Zeit gefehlt."

Die Konkurrenz schüttelte beim Blick auf das Klassement reihenweise den Kopf. Die deutlichen Rückstände auf Neureuther, der in Schladming 2013 WM-Silber im Slalom geholt hatte, kamen völlig überraschend.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ski-Alpin: Felix Neureuther deklassiert die Konkurrenz im ersten Lauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.