| 22.10 Uhr

Ski-Weltcup
Rebensburg nur Siebte - Vonn stürzt

Viktoria Rebensburg – Olympiasiegerin und Vize-Weltmeisterin
Viktoria Rebensburg – Olympiasiegerin und Vize-Weltmeisterin FOTO: AP
Lake Louise. Ski-Rennläuferin Viktoria Rebensburg hat bei der ersten Weltcup-Abfahrt des olympischen Winters ihre überragende Form nicht bestätigen können. Im kanadischen Lake Louise belegte die 28-Jährige nach ihren Siegen in den ersten beiden Riesenslaloms der Saison nur Rang sieben.

Schnellste bei teilweise starkem Schneefall war Cornelia Hütter (Österreich), die den zweiten Weltcup-Sieg ihrer Karriere feierte. Sie siegte vor Tina Weirather (Liechtenstein/+0,09 Sekunden) und der überraschend starken Mikaela Shiffrin (USA/+0,30). Kira Weidle (Starnberg) belegte Rang 23, ebenfalls noch Weltcuppunkte holte Michaela Wenig (Lenggries) auf Platz 27. Meike Pfister (Krumbach) schloss ihr drittes Weltcup-Rennen auf Position 34 ab.

Für bange Minuten sorgte Superstar Lindsey Vonn: Die Amerikanerin, die mit Bestzeit unterwegs war, stürzte etwa 15 Fahrsekunden vor der Zieldurchfahrt spektakulär in die Fangzäune. Zuvor hatte sie sich das mehrfach operierte rechte Knie verdreht. Nachdem sie aus den Netzen befreit war, konnte sie selbst auf den Skiern ins Ziel fahren.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ski-Weltcup: Viktoria Rebensburg nur Siebte - Lindsey Vonn stürzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.