| 19.58 Uhr

Skilanglauf
Frauen-Trio in Canmore im Viertelfinale, auch Eisenlauer weiter

Ein deutsches Trio um Denise Herrmann (Oberwiesenthal) hat im Klassik-Sprint der Skilangläufer beim Weltcup im kanadischen Canmore das Viertelfinale erreicht. Die Top-Sprinterin des Deutschen Skiverbands (DSV) kam in der Qualifikation 18,36 Sekunden hinter der Tagesschnellsten Ingvild Flugstadt Östberg (Norwegen) allerdings nur auf Rang 25. Deutlich besser unterwegs waren Sandra Ringwald (Schonach/+10,00) als Sechste und Hanna Kolb (Buchenberg/13,46) auf Platz zwölf. Bei den Männern schaffte einzig Sebastian Eisenlauer (Sonthofen/+4,84) als Elfter den Sprung unter die Top 30. Die beste Zeit lief der Russe Sergej Ustjugow. Die Distanz-Spezialisten Jonas Dobler (Traunstein/+16,59) auf Platz 50 und Andreas Katz (Baiersbronn/+30,71) auf Platz 75 schieden dagegen ebenso aus wie Stefanie Böhler (Ibach/+22,55) und Nicole Fessel (Oberstdorf/+25,91) auf den Rängen 35 und 40. Der Wettkampf in Canmore ist der letzte Sprint der Saison und zugleich das fünfte Teilstück der "Ski Tour of Canada", die zum Abschluss des Weltcups ähnlich der Tour de Ski in zwölf Tagen über acht Etappen führt. Am Mittwoch steht an gleicher Stelle ein Skiathlon auf dem Programm.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Skilanglauf: Frauen-Trio in Canmore im Viertelfinale, auch Eisenlauer weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.