| 14.16 Uhr

Langlauf
Österreichischer Wurm wegen Dopingsverdachts suspendiert

Wien. Der österreichische Langläufer Harald Wurm ist wegen Dopingverdachts vom Österreichischen Skiverband (ÖSV) bis auf weiteres suspendiert worden. Vor einigen Wochen hatte es eine Hausdurchsuchung bei Wurm gegeben, ein Ermittlungsverfahren läuft. Wie der ÖSV am Donnerstag mitteilte, geht der Verband nach eigener Akteneinsicht davon aus, dass Wurm mit einem Dopingverfahren zu rechnen habe. Deshalb wird Wurm bis zur endgültigen Klärung durch die NADA und die Staatsanwaltschaft von der Nationalmannschaft sowie jeder Trainings- und Wettkampfteilnahme ausgeschlossen. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, soll Wurm vom Verband ausgeschlossen werden. In den Ermittlungen ist nach ÖSV-Angaben auch der Name von Trainer Gerald Heigl gefallen. Heigl dementierte demnach alle Vorwürfe und beantragte die Einstellung des Verfahrens. Bis zur endgültigen Klärung lässt Heigl aber seine Trainertätigkeit ruhen.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langlauf: Österreichischer Wurm wegen Dopingsverdachts suspendiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.