| 11.41 Uhr

TV-Experte bei Eurosport
Sven Hannawald kehrt auf Skisprung-Bühne zurück

Das ist Sven Hannawald
Das ist Sven Hannawald FOTO: dpa, Peter Kneffel
Düsseldorf. Der frühere Skisprung-Star Sven Hannawald wird zur neuen Weltcup-Saison TV-Experte beim Privatsender Eurosport. Der 41-Jährige, der in der Saison 2001/02 als erster und bislang einziger Springer alle Wettbewerbe einer Vierschanzentournee gewonnen hatte, wird gemeinsam mit dem neuen Hauptkommentator Matthias Bielek durch die Weltcup- und WM-Wettbewerbe führen. Dies gab Eurosport am Mittwoch bekannt.

"Das ist spannendes Neuland für mich", sagte der 2004 zurückgetretene Hannawald der "Sport-Bild": "Ich muss da hineinwachsen, dass ich spontan zu jedem Springer etwas sagen kann, und ich darf auch nicht zu viel reden." Hannawald soll ein Gesicht des Senders für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang/Südkorea werden.

Bei Eurosport trifft Hannawald auf seinen alten Kollegen Martin Schmitt, der als Experte bei Eurosport die Springen analysiert. "Beim Springen in Innsbruck machte Martin Schmitt als Eurosport-Experte mit mir ein Interview. Das fand der Sender so beeindruckend, weil wir als zwei Ehemalige ein super Gespräch führten."

Hannawald und Bielek lösen das Duo aus Dirk Thiele und dem früheren Weltcup-Springer Gerd Siegmund ab. Thiele (73) hatte mehr als zwei Jahrzehnte lang den Skisprung-Zirkus für Eurosport begleitet.

Zum Karrierende hin hatte Hannawald mit dem Burn-Out-Syndrom zu kämpfen gehabt. Als sportlicher "Rentner" widmete er sich vor allem aktiv dem Motorsport, erste TV-Erfahrung sammelte er als Experte bei ARD und ZDF sowie während der Olympischen Spiele 2014 bei Sky.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

TV-Experte bei Eurosport: Sven Hannawald kehrt zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.