| 15.08 Uhr

Vierschanzentournee
Freitag nach erstem Durchgang mit Rückstand auf Stoch

Die Bilder vom Neujahrsspringen
Die Bilder vom Neujahrsspringen FOTO: afp
Garmisch-Partenkirchen. Richard Freitag hat beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen im ersten Durchgang erneut Punkte auf den Tournee-Führenden Kamil Stoch verloren. Der 26 Jahre alte Sachse sprang beim zweiten Wettkampf der Vierschanzentournee am Montag auf 132 Meter und liegt damit zur Halbzeit auf Rang sechs.

Bester Deutscher ist Karl Geiger, der es mit einem Sprung auf 136 Meter auf Platz vier schaffte. Oberstdorf-Sieger Stoch (135,5 Meter) liegt in Führung, hinter ihm rangieren der Slowene Tilen Bartol sowie Junshiro Kobayashi aus Japan.

Auch Stephan Leyhe (130,5 Meter) liegt als Achter noch aussichtsreich in Position. Die höher gehandelten Markus Eisenbichler und Andreas Wellinger bestätigten im ersten Durchgang ihren leichten Abwärtstrend und liegen zunächst auf den Plätzen 13 und 14.

Alle Tournee-Hoffnungen begraben muss der Österreicher Stefan Kraft, der sein direktes Duell gegen Ziga Jelar verlor und nach einem Sprung auf 122,5 Meter im ersten Durchgang ausschied. Auch Andreas Wank und Pius Paschke schafften den Sprung in den zweiten Durchgang nicht.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neujahrsspringen 2018: Richard Freitag nach erstem Durchgang mit Rückstand auf Stoch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.