| 21.22 Uhr

Freund nach Platz zwei in Innsbruck
"Der Sturz hätte noch viel blöder ausgehen können"

Fotos: Freund kommt im Probedurchgang zu Fall
Fotos: Freund kommt im Probedurchgang zu Fall FOTO: dpa, jh mr
Severin Freund liefert auch beim dritten Tournee-Wettbewerb eine famose Leistung ab - und muss doch wieder Peter Prevc den Vortritt lassen. Danach sprach der Deutsche über seinen Sturz im Probedurchgang und seine Chancen auf den Gesamtsieg.

Während Freund froh war, dass er bei seinem Sturz mit blauen Flecken davongekommen war, machte Bundestrainer Werner Schuster den Veranstaltern Vorwürfe. Der Hang sei nicht ausreichend präpariert gewesen, sagte Schuster.

Severin Freund, ist noch Hoffnung auf den Tournee-Sieg da?

Severin Freund (27, Skisprung-Weltmeister) Ich werde in Bischofshofen noch einmal angreifen, das mache ich aber in jedem einzelnen Wettkampf. Man muss schon sagen, dass der Vorsprung von Peter Prevc sehr komfortabel ist, wenn er weiter so springt wie bisher.

Sie sind in Innsbruck Zweiter hinter Prevc geworden, obwohl sie im Probe-Durchgang schwer gestürzt sind. Wie geht es ihnen körperlich?

Freund Dafür, wie der Sturz ausgesehen hat, geht es mir noch wahnsinnig gut. Morgen werde ich den einen oder anderen blauen Fleck haben, aber das hätte noch viel blöder ausgehen können.

Im Wettkampf haben sie sich davon unbeeindruckt gezeigt...

Prevc siegt in Innsbruck vor Freund FOTO: dpa, dka nic

Freund Bis auf den Sturz war der Probesprung ja auch richtig gut. Und bis zum ersten Durchgang war einfach auch nicht mehr genug Zeit da, um groß darüber nachzudenken.

Sieger in Oberstdorf, danach zweimal auf dem Podest. Wie bewerten sie ihre bisherige Tournee?

Freund Wenn alle Pläne perfekt aufgegangen wären, würde ich jetzt führen. Aber es ist trotzdem eine sehr schöne Vierschanzentournee für mich. Vor allem der Sieg in Oberstdorf mit dieser fantastischen Stimmung wird mir lange in Erinnerung bleiben.

Wie würden sie ihren Kontrahenten Prevc beschreiben?

Freund Er ist wie ich ein eher ruhiger Typ nach außen, der in jungen Jahren sehr viel erreicht hat. Trotz seiner Medaillen und seines großen Potenzials war bislang nicht der ganz große Erfolg dabei. Aber Peter ist ein sehr harter Arbeiter, der immer alles rausholt. Gerade das macht im heutigen Skispringen vieles leichter.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Severin Freund hat bei Vierschanzentournee-Sturz in Innsbruck Glück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.