| 10.34 Uhr

Vierschanzentournee
Schuster: "Ein großer Tag für das deutsche Skispringen"

Freund gewinnt erstes Springen in Oberstdorf
Freund gewinnt erstes Springen in Oberstdorf FOTO: dpa, fve nic
Oberstdorf. Severin Freund hat das Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf nach einem fulminanten zweiten Sprung gewonnen und ist nun neuer Topfavorit auf den Gesamtsieg. Im Interview spricht Bundestrainer Werner Schuster über Freunds Erfolg in Oberstdorf.

Werner Schuster, welchen Stellenwert hat Severin Freunds Sieg in Oberstdorf?

Werner Schuster "Das war ein großer Tag für das deutsche Skispringen, für das Skispringen allgemein und für Severin im Besonderen. Ich freue mich riesig für ihn, dass er das im Heimstadion miterleben konnte. Das war ein fantastischer Tag."

Wie wichtig war es, endlich aus dem Schatten von Martin Schmitt und Sven Hannawald zu treten?

Schuster "Wir versuchen seit Jahren, uns von der Vorgänger-Generation zu emanzipieren. Umso wertvoller ist, was Severin gestern geleistet hat. Fragen Sie mal bei den Tennisspielern. Die schaffen es seit 25 Jahren nicht ins Wimbledonfinale, weil sie mit Boris Becker und Michael Stich verglichen werden."

Wie sehen Sie Freunds Entwicklung in den vergangenen Jahren?

Schuster "Positiv und einzigartig. Sein Charakter ist, dass er mit jedem Erfolg mental stärker wird. Er hat das Team-Gold in Sotschi als Türöffner gebraucht, um mentale Stärke zu gewinnen. Andere fallen in ein Loch, wenn sie ein Ziel erreicht haben. Er wird freier."

Auch Sie haben emotional reagiert. Warum?

Schuster "Das ist schon bewegend, wenn man das mehrere Jahre macht. Ich kann nicht von der Hand weisen, dass es letztes Jahr hier weh getan hat. Das wünsche ich keinem Trainerkollegen. Aber wir haben das gemeistert."

Jetzt kommt Garmisch. Wie sind Ihre Erwartungen?

Schuster "Diese Aufgabe haben wir bislang nur mit mittelmäßigem Erfolg bewältigt. Bei Severin ist es so, dass die Leistung dort in den letzten Jahren besser geworden ist. Er ist dort gerade erst mit 40 Punkten Vorsprung deutscher Meister geworden. Mit dieser Leistung wäre er am Freitag vorne dabei."

Wird es ein Duell zwischen Freund und Peter Prevc um den Tournee-Sieg geben?

Schuster "Wenn Severin den Schwung mitnimmt, kann er richtig Druck machen. Dann muss man schauen, ob der Prevc noch immer einen Sprung nach dem anderen so runterklopft. Im Moment ist er noch der bessere Springer. Aber auch er ist ein Mensch und muss sich Tag für Tag, Sprung für Sprung beweisen."

Bisher lief alles glatt. Bleibt es so?

Schuster "Das Wetter wird sich noch ändern. Wir hatten jetzt eine lange Schönwetter-Periode. Aber irgendwann kippt das Wetter, und es wird noch bei der Tournee kippen."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Severin Freund siegt: "Großer Tag für das deutsche Skispringen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.