| 07.27 Uhr

Barcelona
Zwei Neymar-Tore bei Barcelonas 2:0 gegen Paris

Viertelfinal-Rückspiele: Statistik
Viertelfinal-Rückspiele: Statistik FOTO: afp, vel
Barcelona. Torwart Marc-André ter Stegen hatte einen ruhigen Abend. Sechs Tage nach dem 3:1 im Hinspiel setzte sich der FC Barcelona im heimischen Camp Nou sicher mit 2:0 gegen Paris Saint Germain durch. Doppeltorschütze Neymar machte schon vor der Pause (14. und 34. Minute) für die Mannschaft von Trainer Luis Enrique alles klar: Der Heimsieg des in allen Belangen überlegenen Tabellenführers der Primera Division war hochverdient.

Für Paris St. Germain war wie in der vorigen Saison, als die Franzosen unglücklich am FC Chelsea scheiterten, im Viertelfinale Endstation. Gästetrainer Laurent Blanc konnte zwar wieder seinen zuletzt gesperrten Torjäger Zlatan Ibrahimovic aufbieten. Doch auch mit dem eigenwilligen Ballkünstler aus Schweden konnten die harmlosen Franzosen den Bann nicht brechen: PSG ist es noch nie gelungen, in einem europäischen K.o.-Wettbewerb eine Heimniederlage wettzumachen.

Der brasilianische Nationalspieler Neymar traf nach feinem Solo und Traumzuspiel von Andres Iniesta zur frühen Führung. Beim 2:0 ließ ihn die Gäste-Abwehr unbedrängt aus sieben Metern per Kopf verwandeln. Nach der Vorentscheidung taten die Spanier nicht mehr als nötig

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zwei Neymar-Tore bei FC Barcelonas 2:0 gegen Paris SG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.