Thema
Aachen
Düsseldorf

NRW-Jury empfiehlt Karneval als Kulturerbe

Der rheinische Karneval ist in der Bewerbung um die Aufnahme in das Immaterielle Kulturerbe der Vereinten Nationen einen Schritt weitergekommen. Eine Jury wählte den Karneval zusammen mit dem Osterräderlauf in Lügde aus allen Bewerbungen in NRW aus, wie das Kulturministerium mitteilte. Die beiden Vorschläge werden nun der Kultusministerkonferenz übermittelt. Der rheinische Karneval gehöre zu den großen kulturellen Ausdrucksformen in NRW, urteilte die Jury. Der Brauch schaffe seit langer Zeit jedes Jahr eine generationenübergreifende Gemeinschaft, die sich humorvoll mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen auseinandersetze. Für die Bewerbung hatten sich die Städte Aachen, Bonn, Düsseldorf und Köln zusammengetan. Eine Entscheidung wird für Ende 2016 erwartet. mehr

Aachen

Reemtsma will das Millionen-Lösegeld zurück

Der vor 18 Jahren entführte Hamburger Unternehmenserbe Jan Philipp Reemtsma hofft, dass das Lösegeld aus seinem Fall doch noch auftauchen könnte. Umgerechnet über 15 Millionen Euro hatte sein Entführer, der im Oktober 2013 aus der Haft entlassen worden war, bekommen. Der größte Teil bleibt verschwunden. Aus den Festnahmen zweier Geschwister in der vergangenen Woche könnten sich neue Erkenntnisse ergeben. Doch die Suche nach dem Lösegeld hat für die Aachener Staatsanwaltschaft zunächst keinen Vorrang. mehr

Aachen

Totschlag: Ärztin zu acht Jahren Haft verurteilt

Eine Ärztin soll wegen der Tötung ihres Mannes mit einer Überdosis Morphium nun doch nicht lebenslang ins Gefängnis. In zweiter Instanz wurde die Frau am Landgericht Aachen wegen Totschlags zu acht Jahren Haft verurteilt. Die Richter sprachen ein lebenslanges Berufsverbot aus. Der Ehemann habe dafür sorgen wollen, dass die früher drogenabhängige Frau ihre Berufszulassung verliere, stellten die Richter fest. Nach einem Streit habe sie neun Ampullen Morphium in einer Spritze aufgezogen und ihren Mann damit getötet. mehr

Aachen

Brückenabbau stört Zugverkehr im Rheinland

Die Bahnstrecke zwischen Köln und Aachen ist seit gestern wegen Bauarbeiten auf einem Abschnitt bei Düren bis Ostermontag komplett gesperrt. Grund sind Abrissarbeiten an einer Brücke in Düren. Nach Angaben eines Bahnsprechers werden ICE-Züge auf der Strecke zwischen Köln und Brüssel in beiden Richtungen umgeleitet. Auch der Thalys nach Paris fährt eine andere Strecke. Für Reisende verlängert sich die Fahrtzeit um bis zu eine Stunde. Mit weiteren Verspätungen auf den Umleitungsstrecken sei aber nicht zu rechnen. mehr

Fortuna Düsseldorf II

Kenia sichert Fortuna II einen glücklichen Auswärtssieg

Nach dem Schlusspfiff am Aachener Tivoli schauten die meisten Spieler von Fortunas Zweitvertretung ungläubig auf die Anzeigetafel. 3:2 für Düsseldorf stand dort geschrieben. Die Verwunderung über dieses Ergebnis gegen die Alemannia kam nicht unbegründet, schließlich wussten die meisten Akteure des Fußball-Regionalligisten nicht, wie dieses Resultat nach einem kuriosen Spielverlauf zustande gekommen war. mehr

Gymnasium

Schul-Judoka werden zweimal Bezirksmeister

Siegreich kehrten zwei Judo-Schulmannschaften des Gymnasiums am Mittwoch von den Bezirksmeisterschaften aus Leverkusen zurück. Das dritte Team schaffte einen dritten Platz, teilt Trainer Sven Dicke vom Judo Club Wermelskirchen (JCWK) mit. Er und Lehrer Timo Stallmann freuen sich riesig, dass es den Schul-Judoka im vierten Jahr in Folge gelungen ist, sich für das Landesfinale zu qualifizieren. "Hier zeigt sich, zu welchen Leistungen die Kinder in Sport und Schule mit entsprechendem Engagement fähig sind", sagt Dicke. mehr

Düsseldorf

Studie: Jeder Zweite hat Angst vor Hunden

Die Angst der Deutschen vor Hunden ist weit verbreitet. 52 Prozent der Bundesbürger fürchten sich laut der aktuellen Frühjahrsumfrage der Aachen Münchener Versicherung vor Vierbeinern. Dabei ist es eher unerheblich, ob es sich um eine Dogge oder einen Pinscher handelt. Nur vier Prozent haben speziell vor großen Hunden Angst, nur ein Prozent fürchtet sich explizit vor kleinen Hunden. Bedrohlicher finden es die Befragten, wenn die Besitzer ihren Hund nicht im Griff haben: 28 Prozent empfinden dabei Unbehagen. 14 Prozent fürchten sich besonders vor Kampfhunden. Befragt wurden 1000 Menschen. mehr