Adler Mannheim
Eishockey

Adler Mannheim trennen sich von Carter Proft

Vier Tage vor dem Auftaktspiel zur Saison der Deutschen Eishockey Liga haben sich die Adler Mannheim von ihrem Stürmer Carter Proft getrennt und den noch ein Jahr gültigen Vertrag aufgelöst. "Wir waren ursprünglich auf einem guten Weg, aber manchmal entwickeln sich die Dinge eben anders als gedacht. Daher haben wir eine für beide Seiten akzeptable Lösung gesucht und gefunden", sagte Manager Teal Fowler laut Vereinsmitteilung vom Montag. Der 23 Jahre alte Eishockey-Spieler war vor der vergangenen Saison aus Kassel zu den Mannheimern gekommen und hatte mit einer Förderlizenz weiter auch für die Huskies auf dem Eis gestanden. Im ersten Spiel der DEL-Saison treffen die Adler am Freitag auf die Grizzlys Wolfsburg. mehr

Eishockey-Champions-League

Erste Niederlage für Mannheim – Meister München siegt

Der deutsche Eishockey-Meister Red Bull München hat auch sein zweites Spiel in der "neuen" Champions League gewonnen, die Grizzlys Wolfsburg und Adler Mannheim landeten dagegen nach ihren Auftaktsiegen hart auf dem Boden der Tatsachen. München setzte sich vor 2570 Fans gegen HIFK Helsinki 4:1 (1:1, 2:0, 1:0) durch und bleibt Tabellenführer der Gruppe G. Vizemeister Wolfsburg ging dagegen in der Gruppe A gegen die Finnen von Tappara Tampere 1:7 (0:1, 0:3, 1:3) unter, vor 2269 Zuschauern traf nur Mark Voakes (50.) in Unterzahl für die Gastgeber. Mannheim war in der Gruppe D beim tschechischen Spitzenklub HC Trinec chancenlos und unterlag 0:3 (0:1, 0:1, 0:1). mehr

Eishockey-Champions-League

Auch Vizemeister Wolfsburg startet mit Sieg

Auch Eishockey-Vizemeister Grizzlys Wolfsburg ist mit einem Sieg in die "neue" Champions League gestartet. Die Niedersachsen gewannen ihr Auftaktspiel in der Gruppe A gegen den slowakischen Meister Banska Bystrica mit 4:3 (2:0, 1:0, 1:3). Am Donnerstag hatte Adler Mannheim überraschend 4:1 beim schwedischen Champion HV71 Jönköping triumphiert. Gerrit Fauser (6.), Christoph Höhenleitner (10.), Philip Riefers (35.) und Alexander Weiß (42.) erzielten die Tore für die Gastgeber. Weitere Gegner sind der österreichische Serienmeister Red Bull Salzburg und Finnlands Titelträger Tappara Tampere. Vor ihrer vierten Saison ist die Champions Hockey League (CHL) abgespeckt worden, es nehmen nur noch 32 statt der bisher 48 Teams teil. Ausschlaggebend für die Teilnahme waren erstmals nur sportliche Kriterien. Zuvor hatten einige Klubs unabhängig von ihrem Erfolg in den Ligen feste Startplätze gehabt. mehr