Adler Mannheim
"Glauben an uns"

Eishockey-Klubs für Champions League motiviert

Nach drei enttäuschenden Spielzeiten gehen die deutschen Eishockey-Vereine in der diesjährigen Champions Hockey League mit Ambitionen auf einen vorderen Rang an den Start. Neben Meister Red Bull München sind aus der DEL Vorjahresfinalist Grizzlys Wolfsburg und die Adler Mannheim für den in der nächsten Woche beginnenden Wettbewerb qualifiziert. "Ich denke, alles ist möglich", meinte Münchens Coach Don Jackson. Sein Mannheimer Trainer-Kollege Sean Simpson sagte am Mittwoch in München: "Im Rest von Europa gehören wir nicht zu den Favoriten. Aber wir glauben an uns." mehr

Adler Mannheim

Goc droht Saisonauftakt zu verpassen

Die Rückkehr des lange verletzten Mannheimer Nationalstürmers Marcel Goc zum Saisonauftakt in der Deutschen Eishockey Liga am 8. September ist noch ungewiss. "Wenn die DEL-Saison heute losgehen würde, würde ich nicht spielen. Ich brauche noch ein bisschen Zeit", sagte der Nationalmannschaftskapitän der Deutschen Presse-Agentur. "Der Saisonstart ist immer noch das Ziel. Es wäre schön, wenn es klappt. Aber erzwingen muss ich es nicht", erklärte der 33-Jährige von Adler Mannheim. "Wenn ich noch zwei Wochen brauche, werde ich mir die Zeit auch nehmen." Der frühere NHL-Profi Goc hatte wegen seines Kreuzbandrisses die entscheidende Phase der Vorsaison und die Weltmeisterschaft in Köln und Paris verpasst. Inwieweit er schon beim offiziellen Vorbereitungsbeginn am Montag ins Mannschaftstraining einsteigen könne, wisse er noch nicht. Für den Auftakt in der Champions Hockey League am 24. August fällt der frühere NHL-Profi nach eigenen Worten "auf jeden Fall" aus. Am ersten Spieltag der DEL trifft der siebenmalige deutsche Eishockey-Meister Mannheim auf Vorjahresfinalist Grizzlys Wolfsburg. mehr

Eishockey-Champions-League

Knifflige Aufgaben für deutsche Vertreter

Die deutschen Eishockey-Teams Red Bull München, Grizzlys Wolfsburg und Adler Mannheim haben in der vierten Spielzeit der Champions League knifflige Gruppen erwischt. Meister München bekommt es mit dem polnischen Meister Comarch Cracovia zu tun, Finalist Wolfsburg trifft unter anderem auf den finnischen Titelträger Tappara Tampere, und der Hauptrundenzweite Mannheim hat den schwedischen Champion HV71 Jönköping in seiner Gruppe. Das ergab die Auslosung in Köln. Titelverteidiger ist der schwedische Spitzenklub Frölunda HC aus Göteborg, der vergangene Saison auf dem Weg zum Titel die Eisbären Berlin im Achtelfinale locker besiegt hatte. München und Wolfsburg waren bereits im Sechzehntelfinale gescheitert. Im Gegensatz zu den vergangenen zwei Spielzeiten wird es ab der kommenden Champions-League-Saison einen neuen Modus geben. Statt 48 nehmen nur noch 32 Mannschaften teil, die in acht Vierergruppen die 16 Achtelfinalisten ausspielen. Die K.o.-Runde wird wie gewohnt in Hin- und Rückspielen ausgetragen, das Finale in nur einer Partie. mehr

Eishockey-WM

Sturm streicht Zerressen und Raedeke aus Kader

Die Eishockey-Nationalspieler Pascal Zerressen von den Kölner Haien und Brent Raedeke von den Adler Mannheim haben ihren Platz im Kader für die am Freitag beginnende Weltmeisterschaft verloren. Bundestrainer Marco Sturm strich Abwehrspieler Zerressen und Stürmer Raedeke drei Tage vor dem Eröffnungsspiel gegen die USA in Köln. Das teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Dienstag mit. Der vorläufige WM-Kader umfasst damit noch 25 Spieler - exakt so viele kann Sturm auch für die WM melden. Allerdings wird erwartet, dass Sturm zunächst weniger Akteure meldet, um noch Profis aus der NHL nach deren möglichem Playoff-Aus nachnominieren zu können. mehr

DEL

Adler Mannheim verpflichten Torhüter Pickard

Die Adler Mannheim haben für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) Chet Pickard als Ersatz für die Torhüterposition verpflichtet. Der 27-jährige Kanadier war zuletzt für die Iserlohn Roosters aktiv und unterschrieb in Mannheim einen Zweijahresvertrag, wie die Adler am Freitag mitteilten. Der bisherige Ersatzkeeper Youri Ziffer darf die Adler dagegen verlassen. Der Klub plane nicht mehr mit dem 30-Jährigen, hieß es in der Mitteilung. mehr