Thema
Adrian Ramos
Steigerung

Hertha BSC erhöht Lizenzspieler-Etat auf 31 Millionen Euro

Der Berliner Bundesligist Hertha BSC schraubt seinen Lizenzspieler-Etat für die kommende Spielzeit auf 31 Millionen Euro. Das ist eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr um über acht Millionen Euro. Diese Zahlen nannte Hertha-Finanzchef Ingo Schiller vor der Mitgliederversammlung am Montagabend. Dagegen hielt er mit einer Prognose zum Schuldenstand, berechnet zum 30. Juni 2014, hinter dem Berg. "Die genauen Zahlen gibt es im Herbst. Der Stand ist aber deutlich geringer als im vergangenen Berechnungsraum", erklärte Schiller. Im Mai des Vorjahres hatte er die Verbindlichkeiten mit 36,8 Millionen angegeben. Grund für den Schuldenabbau und die Steigerung der Ausgaben für den Lizenzspieler-Bereich ist zum einen die Kooperation mit dem US-Finanz-Unternehmen KKR, das 61,2 Millionen Euro investierte. Außerdem bezifferte Schiller die geplanten Einnahmen für den Transfer des Hertha-Torjägers Adrian Ramos nach Dortmund auf knapp zwölf Millionen Euro. KKR erwarb im Januar durch die Zahlung von rund 21 Millionen Euro nach Vereins-Angaben 9,7 Prozent der Hertha BSC GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien. Dazu seien laut Schiller rund 40 Millionen Euro in "andere Komponenten" investiert worden. mehr