Ägypten
Neuss

Ägyptische Familie darf vorerst bleiben

Die Freude ist groß bei Familie Habashi/Bekhiet: "Wir haben endlich eine Aufenthaltserlaubnis bekommen", berichtet Feby Bekhiet überglücklich. Seit Ende 2013 warteten die 19-Jährige, ihre zwei 23 und 17 Jahre alten Schwestern und ihre Eltern Emad Habashi (58) und Mona Atia (53) darauf, dass ihr Asylantrag beschieden wurde. Die koptischen Christen waren aus Ägyptens Hauptstadt Kairo geflohen, weil sie dort von Islamisten bedroht wurden. Insbesondere die Frauen der Familie, die kein Kopftuch tragen, hatten zuletzt das Haus nicht mehr verlassen können. mehr

Ägypten

Sechs Tote bei Gewalt in Giseh westlich von Kairo

Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen in der ägyptischen Stadt Giseh westlich von Kairo sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Die staatliche ägyptische Nachrichtenagentur Mena meldete unter Berufung auf das Innenministerium, es sei am Freitag nach dem Morgengebiet zu Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern der islamistischen Muslimbrüder gekommen. Drei Menschen seien verletzt und 15 Anhänger der Muslimbrüder festgenommen worden. mehr