Agnieszka Radwanska
Tennis

Turniersiege für Stosur, Zurenko und Paire

Die Australierin Samantha Stosur hat im österreichischen Bad Gastein den achten Turniersieg ihrer Karriere gefeiert. Die ehemalige French- und US-Open-Siegerin gewann das Finale gegen Karin Knapp (Italien) mit 3:6, 7:6 (7:3), 6:2. Stosur ist Nachfolgerin von Andrea Petkovic, die im vergangenen Jahr bei den Nürnberger Gastein Ladies triumphiert hatte. Den ersten Turniersieg ihrer Laufbahn verbuchte derweil Lesia Zurenko aus der Ukraine. Die 26-Jährige bezwang in Istanbul die Polin Urszula Radwanska, jüngere Schwester von Top-Ten-Spielerin Agnieszka Radwanska, mit 7:5, 6:1. Bei den Männern feierte der Franzose Benoit Paire im schwedischen Bastad ebenfalls seinen ersten Turniersieg. Der 26-Jährige besiegte den Spanier Tommy Roberdo 7:6 (9:7), 6:3. Routinier Robredo hatte am Samstag den 18 Jahre alten Alexander Zverev (Hamburg) in dessen erst zweitem Halbfinale auf der Tour ausgeschaltet. mehr

Bencic und Radwanska im Finale

Wozniacki gibt in Eastbourne auf

Die erst 18-jährige Schweizerin Belinda Bencic darf beim Rasenturnier im englischen Eastbourne auf ihren ersten WTA-Titel hoffen. Bencic trifft bei der Wimbledon-Generalprobe in England im Finale auf Agnieszka Radwanska (Nr. 9) aus Polen. Bencic profitierte im Halbfinale gegen die frühere Weltranglistenerste Caroline Wozniacki (Nr. 2) beim Stand von 3:0 im ersten Satz von einer Aufgabe der Dänin. Wozniacki klagte über Rückenschmerzen, schon nach 13 Minuten brach sie das Match auch mit Blick auf den am Montag beginnenden Saisonhöhepunkt ab. Radwanska setzte sich gegen die Amerikanerin Sloane Stephens mit 6:1, 6:7 (3:7), 6:2 durch. mehr

Tennis

Petkovic trotz Pause wieder auf Platz neun der Weltrangliste

Die deutsche Tennisspielerin Andrea Petkovic hat sich trotz ihrer krankheitsbedingten Pause auf Rang neun der Weltrangliste verbessert und die beste Platzierung ihrer Karriere damit eingestellt. Weil die Polin Agnieszka Radwanska aus den Top Ten auf Platz 13 zurückfiel, kletterte die 27 Jahre alte Darmstädterin wieder auf Rang neun. Zweitbeste Deutsche ist ihre Fed-Cup-Kollegin Angelique Kerber aus Kiel auf Platz elf. Petkovic musste ihre Teilnahme am WTA-Turnier in Rom in dieser Woche wegen einer Magen-Darm-Erkrankung absagen. Einen großen Sprung machte die Hamburger Nachwuchsspielerin Carina Witthöft. Die 20-Jährige verbesserte sich nach ihrem Titel beim ITF-Turnier in Cagnes-sur-Mer am Sonntag auf Position 56 und ist nun schon fünftbeste deutsche Spielerin. Unangefochtene Nummer eins der Welt bleibt die Amerikanerin Serena Williams. mehr