Thema
Agnieszka Radwanska
WTA Tour Championships

Williams trifft auf Halep, Bouchard und Ivanovic

Titelverteidigerin Serena Williams hat bei den WTA Tour Championships in Singapur (20. bis 26. Oktober) eine schwere Gruppe zugelost bekommen. Beim mit sechs Millionen Dollar dotierten Turnier der acht besten Tennisspielerinnen des Jahres kämpft die Weltranglisten-Erste aus den USA in der Roten Gruppe gegen French-Open-Finalistin Simona Halep (Rumänien), Wimbledon-Finalistin Eugenie Bouchard (Kanada) und die Serbin Ana Ivanovic um den Halbfinaleinzug. In der Weißen Gruppe bekommt es die an Position zwei gesetzte Roland-Garros-Siegerin Maria Scharapowa (Russland) mit Wimbledon-Gewinnerin Petra Kvitova (Tschechien), der Polin Agnieszka Radwanska und US-Open-Finalistin Caroline Wozniacki (Dänemark) zu tun. Die Weltranglisten-Zehnte Angelique Kerber (Kiel) ist in Singapur Ersatzspielerin. mehr

WTA-Turnier in Cininnati

Scharapowa gewinnt auch French-Open-Revanche

Russlands Tennis-Beauty Maria Scharapowa hat auch die Final-Revanche für die French Open gewonnen. Die Paris-Siegerin setzte sich im Viertelfinale des Masters in Cincinnati gegen die an Nummer zwei gesetzte Rumänin Simona Halep mit 3:6, 6:4, 6:4 durch. Im Halbfinale trifft Scharapowa nun im Duell zweier ehemaliger Branchenführerinnen auf die Serbin Ana Ivanovic. Mühelos zog auch Turnierfavoritin Serena Williams ins Semifinale ein. Die US-Amerikanerin hatte beim 6:1, 6:3 gegen die Serbin Jelena Jankovic keine Mühe. Nächste Gegnerin ist Caroline Wozniacki, die ebenfalls schon einmal die Nummer eins der Welt war. Die Dänin schaltete die Polin Agnieszka Radwanska mit 6:4, 7:6 (7:5) aus. mehr

Tennis

Scharapowa meldet sich zurück

Mit einem überzeugenden Sieg gegen die top-gesetzte Agnieszka Radwanska hat Titelverteidigerin Maria Scharapowa als erste Spielerin das Halbfinale beim Stuttgarter Tennisturnier erreicht. Die 27 Jahre alte frühere Weltranglisten-Erste gewann am Freitag überraschend deutlich 6:4, 6:3 gegen die zwei Jahre jüngere Polin. "Das war ein großer Sieg für mich, der größte seit meiner Verletzung", sagte die Russin nach ihrem glatten Erfolg. Erst Ende Dezember 2013 kam sie nach viereinhalb Monaten Pause zurück auf die Tour. mehr