Thema
Agnieszka Radwanska
Fed-Cup

Scharapowa führt Russland ins Halbfinale - Italien raus

Maria Scharapowa hat die russischen Tennis-Damen ins Fed-Cup-Halbfinale gegen Deutschland geführt. Die Weltranglisten-Zweite gewann am Sonntag in Krakau das Spitzeneinzel gegen die polnische Nummer eins Agnieszka Radwanska mit 6:1, 7:5 und holte damit den entscheidenden dritten Punkt. Schon am Samstag hatte Scharapowa beim 6:0, 6:3 gegen Urszula Radwanska überzeugt. Swetlana Kusnezowa hatte Russland durch ein 4:6, 6:2, 2:6 gegen Agnieszka Radwanska in Führung gebracht. In der Vorschlussrunde treffen Scharapowa und Co. am 18./19. April in Moskau auf das Team von Bundestrainerin Barbara Rittner. Ebenfalls im Halbfinale steht Frankreich. Die Französinnen machten in Italien einen 0:2-Rückstand nach dem ersten Tag wett und setzten sich mit 3:2 durch. Einen ersten Schritt zur Rückkehr in die acht Mannschaften umfassende Weltgruppe machten die USA. Die Amerikanerinnen gewannen in Argentinien. Für den entscheidenden dritten Punkt sorgte Venus Williams mit einem 6:1, 6:4 gegen Maria Irigoyen. Serena Williams wurde in Buenos Aires am zweiten Tag geschont. mehr

Tennis

Scharapowa mit Russland im Fed Cup auf Halbfinal-Kurs

Russlands Tennis-Damen stehen im Fed Cup dicht vor dem Einzug ins Halbfinale. Angeführt von der Weltranglisten-Zweiten Maria Scharapowa liegen die Russinnen in Polen nach dem ersten Tag mit 2:0 in Führung. Zunächst setzte sich Swetlana Kusnezowa in der Viertelfinal-Partie in Krakau überraschend gegen die polnische Nummer eins, Agnieszka Radwanska, mit 6:4, 2:6, 6:2 durch. Danach siegte Scharapowa gegen Urszula Radwanska klar mit 6:0, 6:3. Der Sieger des Duells trifft im Halbfinale auf den Gewinner der Partie Deutschland gegen Australien. Auch Italien hat einen großen Schritt in Richtung Vorschlussrunde gemacht. Durch Siege von Sara Errani und Camila Giorgi führen die Italienerinnen gegen Frankreich mit 2:0. In der ersten Runde der Relegation sind die USA auf dem Weg zu einem standesgemäßen Erfolg. Die Weltranglisten-Erste Serena Williams und ihre Schwester Venus holten in Argentinien die ersten beiden Punkte für die Amerikanerinnen. mehr

WTA Tour Championships

Williams trifft auf Halep, Bouchard und Ivanovic

Titelverteidigerin Serena Williams hat bei den WTA Tour Championships in Singapur (20. bis 26. Oktober) eine schwere Gruppe zugelost bekommen. Beim mit sechs Millionen Dollar dotierten Turnier der acht besten Tennisspielerinnen des Jahres kämpft die Weltranglisten-Erste aus den USA in der Roten Gruppe gegen French-Open-Finalistin Simona Halep (Rumänien), Wimbledon-Finalistin Eugenie Bouchard (Kanada) und die Serbin Ana Ivanovic um den Halbfinaleinzug. In der Weißen Gruppe bekommt es die an Position zwei gesetzte Roland-Garros-Siegerin Maria Scharapowa (Russland) mit Wimbledon-Gewinnerin Petra Kvitova (Tschechien), der Polin Agnieszka Radwanska und US-Open-Finalistin Caroline Wozniacki (Dänemark) zu tun. Die Weltranglisten-Zehnte Angelique Kerber (Kiel) ist in Singapur Ersatzspielerin. mehr

WTA-Turnier in Cininnati

Scharapowa gewinnt auch French-Open-Revanche

Russlands Tennis-Beauty Maria Scharapowa hat auch die Final-Revanche für die French Open gewonnen. Die Paris-Siegerin setzte sich im Viertelfinale des Masters in Cincinnati gegen die an Nummer zwei gesetzte Rumänin Simona Halep mit 3:6, 6:4, 6:4 durch. Im Halbfinale trifft Scharapowa nun im Duell zweier ehemaliger Branchenführerinnen auf die Serbin Ana Ivanovic. Mühelos zog auch Turnierfavoritin Serena Williams ins Semifinale ein. Die US-Amerikanerin hatte beim 6:1, 6:3 gegen die Serbin Jelena Jankovic keine Mühe. Nächste Gegnerin ist Caroline Wozniacki, die ebenfalls schon einmal die Nummer eins der Welt war. Die Dänin schaltete die Polin Agnieszka Radwanska mit 6:4, 7:6 (7:5) aus. mehr