Airbus A350 - aktuelle Informationen
Airbus A350 - aktuelle Informationen FOTO: AIRBUS, AFP
Airbus A350
Toulouse/Köln

Behörde warnt vor Problemen bei Airbus A350-941

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat eine Sicherheitswarnung für das Airbus-Großraumflugzeug A350-941 herausgegeben. Airbus habe identifiziert, dass es in einer Hydraulikpumpe in der Nähe der Treibstofftanks potenziell zu einer Überhitzung kommen könnte, sagte gestern ein Unternehmenssprecher. Laut EASA könnte dies im schlimmsten Fall zu einer Explosion des Treibstoff-Luft-Gemischs im Tank führen. Die Behörde schrieb den Airlines Vorsichtsmaßnahmen vor, in Kürze soll ein Softwareup-date das Risiko ausräumen. Die Lufthansa habe die Vorsichtsmaßnahmen an den vier A350 ihrer Flotte in der vergangenen Nacht umgesetzt, sagte eine Sprecherin der Airline. Crews und Techniker seien informiert, die Handbücher entsprechend geändert. mehr

Toulouse

Airbus liefert den ersten neuen A 350 aus

Airbus hat mit der Auslieferung seines jüngsten Großraumflugzeugs A350 XWB (Extra Wide Body) begonnen. Qatar Airways übernahm gestern das erste Exemplar des neuen Langstreckenflugzeugs des europäischen Flugzeugbauers. Den ersten kommerziellen Flug soll die A350 am 15. Januar von Doha nach Frankfurt absolvieren. In der Standardversion können bis zu 315 Passagiere über eine Distanz von 14 500 Kilometern reisen. Der Preis für die Maschine, von der Airbus 778 Bestellungen vorliegen, beträgt 295 Millionen Dollar. Geplant ist auch eine Langversion für 369 Passagiere, deren Erstauslieferung für 2017 angesetzt ist. mehr

Thema

Airbus A350