Albanien
Düsseldorf

Hannelore Kraft: Bund muss Asylverfahren beschleunigen

SPD und CDU haben an den Bund appelliert, die Asylverfahren zu beschleunigen. Beim zuständigen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stapelten sich inzwischen rund 220 000 Anträge, sagte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) im Landtag. CDU-Chef Armin Laschet forderte, dass die Flüchtlinge erst dann aus den Erstaufnahme-Einrichtungen des Bundes auf die Kommunen verteilt werden, wenn deren Aufenthaltsberechtigung geklärt sei. Die anderen müssten schnellstmöglich in ihre Heimatländer zurückgeführt werden. In diesem Zusammenhang regte Laschet an, in die Liste sicherer Herkunftsländer auch Montenegro, Albanien und den Kosovo aufzunehmen. mehr

Dormagen

Kapazitäten in Wohnheimen für Flüchtlinge fast erschöpft

Unterbringung, ärztliche Versorgung, Patenschaften, Sprachförderung - über die Situation der Flüchtlinge in Dormagen diskutierten jetzt die Mitglieder des Integrationsrates. Wiljo Katers, Leiter des städtischen Bereichs Soziales Wohnen, stellte aktuelle Zahlen vor: Demnach hat sich der Stand von 313 Flüchtlingen (vom 12. Mai) inzwischen um sechs auf 319 erhöht. "Vor einer halben Stunde wurde uns mitgeteilt, dass weitere neun Personen, eine Großfamilie aus Afghanistan, auf dem Weg zu uns ist", erklärte Katers. Am Montag folgen acht Flüchtlinge aus Albanien. "Im Durchschnitt werden uns fünf Flüchtlinge pro Woche vom Land zugeteilt", berichtete er. Die meisten seien Armuts-Flüchtlinge (Kosovo, Albanien), gefolgt von Krisen-Flüchtlingen (Mazedonien, Nigeria) und Kriegs-Flüchtlingen (Syrien). "Uns als Stadt ist es egal, woher sie stammen, wir kümmern uns um sie", sagte Katers. Die Kapazitäten in den Wohnheimen seien jedoch fast erschöpft, auch wenn noch ein paar Plätze vorhanden seien. Zusätzlich seien 34 Personen in angemieteten Wohnungen untergebracht. 20 Wohnungen sind bei der Baugenossenschaft in Horrem reserviert, zwölf davon zurzeit belegt. mehr