Albanien
Haan

Uarda und Lenoks - aus Albanien nach Haan an die Barth-Realschule

Uarda Milla ist 16, ihr Bruder Lenoks ist 14 Jahre alt. Den größten Teil ihres Lebens verbrachten die Jugendlichen in Albanien. Im Herbst 2014 kamen die beiden mit ihren Eltern nach Haan. Außer "Hallo", "ja" und "nein" sprachen sie zunächst kein Wort Deutsch. Mittlerweile sind sie in der Lage, sich auf Deutsch recht gut zu verständigen, sie besuchen die Emil-Barth-Realschule und haben ziemlich klare Zukunftswünsche. mehr

Haan

Rotary-Club Hilden-Haan finanziert einen Deutschkursus

Monica Basic, zuständig für die Flüchtlingshilfe in Haan, hatte allen Grund zum Strahlen. Zusammen mit zwei Familien aus Afghanistan und Albanien konnte sie einen Scheck über 3200 Euro entgegennehmen. Damit unterstützt der Rotary Club Hilden-Haan die Flüchtlingshilfe der Caritas. Ganz konkret einen Deutschkurs im Rahmen des katholischen Bildungswerks für erwachsene Flüchtlinge, die sich um eine Arbeitsstelle bewerben wollen. "Wir halten Sprachkenntnisse für eine elementare Voraussetzung bei einer gelungenen Bewerbung. mehr

Drei Medaillengewinner überführt

Acht Dopingfälle bei Gewichtheber-WM

Acht Gewichtheber aus drei Ländern waren bei den Weltmeisterschaften im kasachischen Almaty vor einem Monat gedopt: drei Athleten aus Albanien, drei aus Usbekistan und zwei aus Nordkorea. Das teilte der in Budapest ansässige Weltverband IWF am Donnerstag mit. Überführt wurden drei Medaillengewinner. Die Nordkoreanerin Kim Un Ju hatte sich den Titel in der 75-Kilo-Klasse gesichert, ihre Landsfrau Hwa Ri Jong holte Silber in der 58-Kilo-Kategorie. Der Albaner Daniel Godelli hatte im 77-Kilo-Limit gewonnen. Festgestellt wurden verbotene Substanzen wie Methyltestosteron und Methandriol sowie Stanozolol und Clenbuterol. Die Sperren werden erst nach Öffnung der B-Probe verhängt. Nordkoreas Athleten hatten bei der WM zwölf Titel gewonnen. Bei den vorangegangenen Weltmeisterschaften 2011 und 2013 waren es nur einmal bzw. dreimal Gold. Max Lang aus Chemnitz und der Obrigheimer Jakob Neufeld rücken im neuen Klassement der 77-Kilo-Klasse auf die Plätze 14 und 21 vor, Yvonne Kranz aus Suhl und Nina Schroth (Mutterstadt) verbessern sich auf die Plätze 16 und 20 im 75-Kilo-Limit. mehr

Berlin

CDU: Asylbewerber zentral unterbringen

Die CDU will die Städte und Gemeinden vor einem Großteil von Asylbewerbern bewahren. "Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsländern dürfen nicht auf Kommunen verteilt werden", beschloss der CDU-Bundesparteitag gestern einstimmig in Köln. Die ersten drei Monate sollen Asylbewerber künftig auch in zentralen Einrichtungen der Bundesländer verbringen; ihr Freizügigkeitsrecht sei in dieser Zeit einzuschränken. Auch Albanien und Montenegro sollen auf die Liste "sicherer Herkunftsstaaten" kommen. mehr