Thema
Alexander Meier
Eintracht Frankfurt

Schaaf lässt Einsatz von Meier und Aigner offen

Trainer Thomas Schaaf vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt lässt sich vor dem Punktspiel am Sonntag gegen den FC Augsburg (15.30 Uhr/Live-Ticker) in Sachen Aufstellung nicht in die Karten schauen. "Ich werde mich bezüglich der Einsätze von Alex Meier und Stefan Aigner noch nicht festlegen", sagte Schaaf am Freitag auf einer Pressekonferenz. Die Offensivkräfte Meier und Aigner, die beide an Knieverletzungen laboriert hatten, absolvierten laut Schaaf zuletzt die kompletten Trainingseinheiten. "Insgesamt merkt man, dass wir eine andere Schnelligkeit abrufen können. Man sieht, dass da Bewegung drin ist", sagte Schaaf, der gegen die noch sieglosen Augsburger vollste Konzentration forderte. "Augsburg ist eine sehr kompakte, laufstarke Mannschaft", lobte Schaaf, "es gibt keine Selbstgänger in der Liga." Die Hessen sind mit einem Sieg und einem Unentschieden gut in die Saison unter ihrem neuen Trainer gestartet. mehr

Wieder das Knie

Frankfurt in Wolfsburg ohne Meier

Trainer Thomas Schaaf vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt muss im Punktspiel beim VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) definitiv auf Offensivspieler Alex Meier verzichten. "Er hat weiterhin Kniebeschwerden und die hat man ihm auch im Training angemerkt. Seine Bewegungen waren nicht gut, und es macht keinen Sinn, ihn mitzunehmen", sagte Schaaf am Freitag. Meier, der seit 2004 bei der Eintracht unter Vertrag steht, in den vergangenen drei Spielzeiten insgesamt 41 Tore erzielt hatte und zuletzt seinen Stammplatz verlor, werde laut Schaaf zu einem Kniespezialisten fahren. "Er muss beschwerdefrei sein, um uns richtig helfen zu können", sagte der Trainer. Über das Wiedersehen mit Wolfsburgs Manager Klaus Allofs, mit dem Schaaf bei Werder Bremen 13 Jahre lang zusammengearbeitet hatte, verlor der 53-Jährige keine Worte. mehr

Eintracht Frankfurt

Schaaf lässt Meier-Einsatz offen

Trainer Thomas Schaaf vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat den Einsatz von Torjäger Alexander Meier im ersten Punktspiel am Samstag gegen den SC Freiburg (15.30 Uhr/Sky) offen gelassen. "Wir werden sehen, was passiert. Er wird im Kader stehen", sagte Schaaf am Freitag und wollte sich in punkto Startelf nicht in die Karten schauen lassen. Publikumsliebling Meier war am vergangenen Wochenende im Pokalspiel der Hessen bei Viktoria Berlin (2:0) nur eingewechselt worden. Auch in der Vorbereitung hatte der 31-Jährige, der seit 2004 bei der Eintracht unter Vertrag steht und in den vergangenen drei Spielzeiten insgesamt 41 Tore erzielte, nicht regelmäßig gespielt. Sein Konkurrent Takashi Inui indes konnte in den Testspielen auf der Spielmacherposition überzeugen. mehr

Testspiel

Meier rettet Frankfurt vor nächster Niederlage

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt kommt in der Vorbereitung auf die neue Saison einfach nicht in Schwung. Gegen den Zweitligisten VfR Aalen kamen die Hessen in Crailsheim nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Vor 3000 Zuschauern glich Alex Meier (86.) den Rückstand durch Manuel Junglas (45.) kurz vor dem Abpfiff noch aus. Die beiden Spiele zuvor hatte die Mannschaft des neuen Trainers Thomas Schaaf sogar verloren. Einem 2:5 gegen Regionalligist Waldhof Mannheim folgte ein 1:2 gegen den russischen Erstligisten Terek Grosny. mehr

Personalsorgen

Auch Russ fällt für Wolfsburg-Spiel aus

Bundesligist Eintracht Frankfurt werden die Personalsorgen vor dem Auswärtsspiel in Wolfsburg immer größer. Neben dem grippekranken Kapitän Pirmin Schwegler und dem verletzten Torjäger Alexander Meier fällt nun am Samstag auch noch der Ex-Wolfsburger Marco Russ aufgrund einer Gelbsperre aus. "Das sind einige wichtige Ausfälle. Bei unserem Verletzungspech darf nicht mehr viel passieren", sagte Trainer Armin Veh am Freitag. Trotz des Vorsprungs von acht Punkten auf die Plätze 16 und 17 hält der Coach auch den Klassenerhalt für noch nicht gesichert. "Wir sind noch lange nicht raus", sagte Veh über den Abstiegskampf. mehr

Zambrano kehrt zurück

Frankfurt in Nürnberg ohne Meier

Eintracht Frankfurt muss im Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg definitiv auf Torjäger Alexander Meier verzichten. Der offensive Mittelfeldspieler fehlt dem hessischen Fußball-Bundesligisten am Sonntag (15.30 Uhr) wegen einer Adduktorenzerrung. "Er wird nicht spielen können", bestätigte Eintracht-Trainer Armin Veh am Freitag. Dagegen ist Abwehrspieler Bastian Oczipka nach seinem Muskelfaserriss wieder einsatzbereit. "Ob er spielt, will ich aber noch nicht sagen", erklärte Veh. Definitiv in die Startformation zurückkehren wird Abwehrchef Carlos Zambrano, der beim 1:4 gegen Freiburg wegen einer Gelb-Sperre gefehlt hatte. mehr

Eintracht Frankfurt

Meier mit Adduktorenzerrung, Jung erlitt Mittelhandbruch

Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss am kommenden Sonntag im nächsten Krisen-Duell beim 1. FC Nürnberg (15.30 Uhr/Live-Ticker) möglicherweise auf Torjäger Alexander Meier verzichten. Eine Untersuchung beim Mannschaftsarzt der Hessen ergab, dass sich der 31-Jährige im Heimspiel gegen den SC Freiburg (1:4) eine Adduktorenzerrung zugezogen hatte. Sein Einsatz in Nürnberg ist fraglich. Trotz des erlittenen Mittelhandbruchs wird Außenverteidiger Sebastian Jung hingegen zur Verfügung stehen. Der 23-Jährige soll mit einer Spezialschiene auflaufen. Frankfurt verpasste am Sonntag eine mögliche Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt und hat als 13. nur noch vier Punkte Vorsprung auf die Freiburger, die den Relegationsplatz 16 belegen. mehr