Alexander Sulzer
Eishockey-WM

Drei weitere Absagen für Cortina - Hördler und Sulzer fraglich

Vor der Eishockey-WM nehmen die Absagen für Bundestrainer Pat Cortina kein Ende. Bei der Weltmeisterschaft in Tschechien (1. bis 17. Mai) muss der Italo-Kanadier auch auf die Krefelder Stürmer Marcel Müller und Andreas Driendl sowie den Nürnberger Verteidiger Tim Schüle verzichten. Das Trio muss verletzungsbedingt passen. Fraglich ist zudem, ob Cortina in Prag die erfahrenen Abwehrspieler Frank Hördler (Eisbären Berlin) und Alexander Sulzer (Kölner Haie) zur Verfügung stehen. Zum Beginn der WM-Vorbereitung am Sonntag (20.00 Uhr) und Montag (16.30 Uhr/beide Sport1) in Oberhausen gegen Rekordweltmeister Russland fehlen beide wegen noch nicht auskurierter Verletzungen. Das gab der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Mittwoch bekannt. Zuvor hatten unter anderem bereits Russland-Legionär Felix Schütz und der Berliner Torjäger Andre Rankel ihre WM-Teilnahme abgesagt. mehr

Eishockey

Cortina beruft Sulzer in den DEB-Kader

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft startet mit Rückkehrer Alexander Sulzer ins WM-Jahr. Der NHL-erfahrene Verteidiger der Kölner Haie wurde nach fünfjähriger Abstinenz von Bundestrainer Pat Cortina in den Kader für den "Slovakia-Cup" berufen. Einziger DEB-Neuling für die Spiele gegen Gastgeber Slowakei (5. Februar/17.00 Uhr) und die Schweiz (6. Februar/17.00) ist der Hamburger Stürmer Nicolas Krämmer. Cortina stellte klar, dass er mit der Kaderzusammensetzung einigen ungesetzten Spielern mit Blick auf die WM im Mai in Prag eine Chance geben wolle. "Unser Fokus gilt Nachwuchsspielern, von denen wir glauben, dass sie bereit für internationale Aufgaben sind, und jenen Profis, die weder beim Deutschland-Cup noch der letzten WM im Einsatz waren", sagte der Italo-Kanadier. mehr