Alexander Zverev - News zum deutschen Tennisspieler
Alexander Zverev - News zum deutschen Tennisspieler FOTO: afp, eis/
Alexander Zverev
ATP-Turnier in Genf

Mischa Zverev steht im Viertelfinale

Tennisprofi Mischa Zverev steht im Viertelfinale des ATP-Turniers von Genf. Der zehn Jahre ältere Bruder von Alexander Zverev gewann am Mittwoch 6:4, 6:7 (5:7), 6:3 gegen den Amerikaner John Isner, der in der vorigen Woche in Rom im Halbfinale dem älteren Zverev-Bruder unterlegen war. Mischa Zverev hatte sich in diesem Jahr bereits auf seinem unerwarteten Weg ins Australian-Open-Viertelfinale gegen den gut zwei Meter großen, aufschlagstarken Isner durchgesetzt. Der als Qualifikant ins Feld gerutschte Hamburger nutzte nach zwei Stunden seinen ersten Matchball und trifft im Viertelfinale an diesem Donnerstag auf den Amerikaner Steve Johnson. Das mit 482 000 Euro dotierte Sandplatz-Turnier dient als letzter Test für die am Sonntag beginnenden French Open. Am Mittwoch hatte in Cedrik-Marcel Stebe ein weiterer deutscher Profi die Chance auf den Einzug ins Viertelfinale. Auch Cedrik-Marcel Stebe (Mühlacker) kam weiter. Der 26-Jährige profitierte von der Aufgabe seines Gegners Janko Tipsarevic, der Serbe konnte beim Stand von 6:4, 0:1 aus Sicht von Stebe nicht mehr weitermachen. In der nächsten Runde trifft der Deutsche auf Andrej Kusnezow (Russland/Nr. 12). mehr

Turnier in Genf

Mischa Zverev zieht ins Achtelfinale ein

Tennisprofi Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in Genf ins Achtelfinale eingezogen. Einen Tag nach dem Triumph seines jüngeren Bruders Alexander beim Masters in Rom besiegte der Hamburger in seinem Auftaktmatch den Niederländer Robin Haase nach hartem Kampf mit 5:7, 7:6 (8:6), 6:3. Der Weltranglisten-33., der sich über die Qualifikation ins Hauptfeld gespielt hatte, trifft nun auf den amerikanischen Aufschlagriesen John Isner, der gegen Alexander Zverev im Halbfinale von Rom verloren hatte. Talent Daniel Altmaier hat hingegen sein erstes Hauptrundenmatch auf der ATP-Tour trotz guter Leistung verloren. Der 18-Jährige aus Kempen unterlag in Genf dem Amerikaner Sam Querrey 3:6, 4:6. Altmaier, der sich über die Qualifikation in die erste Runde gekämpft hatte, liegt in der Weltrangliste auf Rang 259 und damit 231 Positionen hinter Querrey (28.). Bei der mit 540.310 Euro dotierten Veranstaltung in der Schweiz stehen Jan-Lennard Struff (Warstein) und Cedrik-Marcel Stebe (Mühlacker) in der Auftaktrunde. mehr