Algerien
Mönchengladbach

Raub nach Zugfahrt: Zeugen erkennen Angeklagte vor Gericht wieder

Wegen gemeinschaftlichen Raubes und gefährlicher Körperverletzung müssen sich zwei aus Algerien stammende Angeklagte, 18 und 32 Jahre alt, vor der Ersten Jugendkammer des Mönchengladbacher Landgerichts verantworten. Im Dezember 2015 sollen sich die Angeklagten bei zwei Gelegenheiten nach einer Zugfahrt aus Köln auf dem Bahnsteig in Rommerskirchen auf zwei junge Mitreisende gestürzt, sie zu Boden gebracht und sie um Handys und Geld gebracht haben. mehr