Thema
Algerien
León

16-jähriger Schiedsrichter brutal verprügelt

Bei einem Fußballspiel von zwei Schülermannschaften in Nordspanien ist ein 16-jähriger Schiedsrichter vom Vater eines Spielers krankenhausreif geschlagen worden. Der Angreifer versetzte dem Unparteiischen nach Medienberichten in León mehrere Faustschläge ins Gesicht und in den Magen. Ein Komplize hielt das Opfer derweil von hinten fest. Der aus Algerien stammende Schiedsrichter wurde mit einem Notarztwagen in ein Krankenhaus gebracht. Zwei Wochen zuvor hatte bei drei Amateurspielen in der Region die Polizei eingreifen müssen, um Unparteiische zu schützen. mehr

Boxen

Deutsche Amateure unterliegen in der Weltserie in den USA

Deutschlands Amateurboxer haben trotz einer Niederlage gegen Gastgeber USA ihre Chance gewahrt, zum ersten Mal das Viertelfinale der Weltserie WSB zu erreichen. Das Team von Cheftrainer Valentin Silaghi unterlag den US-Amerikanern zwar am Freitagabend (Ortszeit) in Miami mit 2:3, behauptete aber dennoch den dritten Rang in der Vorrundengruppe A vor den Amerikanern. Den Hinkampf hatten die Deutschen eine Woche zuvor in Frankfurt deutlich mit 5:0 gewonnen. Serge Michel (Traunreut) und Erik Pfeifer (Lohne) holten in Miami die Punkte für die deutsche Staffel. Halbschwergewichtler Michel bezwang Sumit Sangwan durch technischen K.o. in der zweiten Runde. Der zweimalige WM-Dritte Pfeifer kam im Superschwergewicht kampflos zum Erfolg. mehr

Persönlich

Lakhdar Brahimi . . . will Druck auf Syrien erhöhen

Lakhdar Brahimi hätte seinen Ruhestand genießen können. Stattdessen versucht er mit 80 Jahren in einem Konflikt zu vermitteln, in dem bereits mehr als 100 000 Menschen ihr Leben verloren. Ein Konflikt, in dem Diktator Baschar al-Assad Giftgas gegen das eigene Volk eingesetzt haben soll und der mehr als neun Millionen Menschen zu Flüchtlingen machte. Der frühere Generalsekretär der Vereinten Nationen, Kofi Annan, scheiterte bereits als Vermittler im Syrien-Konflikt. mehr