Aljona Savchenko - News zur Eiskunstläuferin
Aljona Savchenko - News zur Eiskunstläuferin FOTO: afp
Aljona Savchenko
Eiskunstlauf

WM-Zweite Savchenko/Massot mit Sturz zum Saisonstart

Die WM-Zweiten Aljona Savchenko und Bruno Massot sind mit einem holprigen Kurzprogramm zu Flamenco-Klängen in die olympische Eiskunstlauf-Saison gestartet.  Nach einem Sturz beim dreifachen Wurfaxel liegen die Wahl-Oberstdorfer bei der Nebelhorn-Trophy mit 72,99 Punkten an zweiter Stelle hinter den russischen Europameistern Jewgenia Tarasowa/Wladimir Morozow (77,52). "Es war ein typisches September-Programm. Jetzt wissen wir, woran wir arbeiten müssen", sagte die fünfmalige Weltmeisterin, die nach dem hohen Abwurf die Landung nicht abfangen konnte. Schon im Training um sieben Uhr morgens hatte sie einen Ellenbogen-Check eines tschechischen Paarläufers an der Schläfe einstecken müssen. "Ich habe viel gekühlt, es ging schon", meinte Savchenko. Trainer Alexander König war von der Vorstellung trotz des Makels beeindruckt: "Ihren Mut, den Axel so früh in der Saison zu wagen, finde ich gut." Immerhin hatte sich die 33-Jährige in der Vorsaison den Knöchel bei dem Wurf verletzt und ist immer noch nicht ganz schmerzfrei. mehr

Eiskunstlauf

Savchenko/Massot "wollen Olympiasieger werden"

Deutschlands Paarlauf-Vizeweltmeister Aljona Savchenko und Bruno Massot haben bei den Olympischen Winterspielen im Februar 2018 in Pyeongchang ein klar definiertes Ziel. "Wir sind bei der WM im Februar so knapp an der Goldmedaille vorbeigeschrammt, dass es im kommenden Jahr unser einziges Ziel sein kann, ganz oben auf dem Podium zu stehen", sagte Massot im Gespräch mit dem Sporthilfe-Pressedienst: "Wir wollen Olympiasieger werden." Der gebürtige Franzose Bruno Massot (28) startet seit November 2015 gemeinsam mit Aljona Savchenko (33) für die Deutsche Eislauf-Union (DEU). Ihr bisher größter Erfolg ist der Gewinn der Silbermedaille bei der WM 2017 in Helsinki, darüber hinaus holten Savchenko/Massot EM-Silber 2016 und 2017 sowie WM-Bronze 2016. Ihren ersten Wettkampf in der Olympia-Saison bestreiten Savchenko/Massot bei der Nebelhorn-Trophy vom 28. bis 30. September in Oberstdorf. In die Grand-Prix-Saison steigen sie Ende Oktober bei Skate Canada ein. Für die EM im Januar in Moskau ist das Paar bereits gesetzt. mehr

Eiskunstlauf

Savchenko/Massot für EM 2018 in Moskau gesetzt

Die Vize-Weltmeister Aljona Savchenko und Bruno Massot aus Oberstdorf sind bereits vor dem Beginn der olympischen Saison für die Teilnahme an den europäischen Titelkämpfen vom 17. bis 20. Januar 2018 in Moskau gesetzt. Dies gab die Deutsche Eislauf-Union (DEU) bekannt. Alle übrigen DEU-Topläufer müssen sich bei den internationalen Herbstwettbewerben sowie den deutschen Meisterschaften am 15./16. Dezember in Frankfurt/Main für die Europameisterschaften qualifizieren. Die EM in der russischen Hauptstadt ist die internationale Generalprobe für die Olympischen Winterspiele im Februar im südkoreanischen Pyeongchang. mehr

Wintersport

Savchenko/Massot starten bei Eiskunstlauf-EM in Ostrau

Die Paarläufer Aljona Savchenko und Bruno Massot haben Grünes Licht für den Start bei den Europameisterschaften in der kommenden Woche in Ostrau/Tschechien gegeben. Nach einer Innenbandverletzung am Fuß konnte die fünfmalige Weltmeisterin das Trainingsprogramm in Oberstdorf wieder steigern. "Ich hatte noch nie eine Verletzung, die so lange dauerte. Aber die Ärzte haben mir gesagt, dass eine Heilung acht bis zwölf Wochen dauert", sagte Savchenko. Nach einem Sturz im November beim Grand Prix mussten die EM-Zweiten auf das Finale verzichten. Kürzlich sind die Wahl-Oberstdorfer wieder ins Training der Würfe eingestiegen. Bei der Eiskunstlauf-EM werden sie voraussichtlich nicht die schwierigsten zeigen: Statt einer Kombination von zwei dreifachen Salchows wollen sie zwei Toeloops springen. Begleitet werden Savchenko/Massot von den Berlinern Minerva-Fabienne Hase/Nolan Seegert. Der dritte Startplatz bei den Paaren verfällt, nachdem sich die deutschen Meister Mari Vartmann/Ruben Blommaert (Düssseldorf/Oberstdorf) zum Jahresanfang getrennt hatten. mehr

Thema

Aljona Savchenko