Aljona Savchenko
Eiskunstlauf

Savchenko/Massot gewinnen Kurzprogramm in Oberstdorf

Aljona Savchenko und Bruno Massot haben zum Start der Eiskunstlauf-Saison das Kurzprogramm der Nebelhorn-Trophy in Oberstdorf überlegen mit 74,24 Punkten gewonnen. Das deutsche Vorzeigepaar probierte trotz Savchenkos schwerem Sturz am Montag erneut den dreifachen Wurfaxel. Die gebürtige Ukrainerin stand das schwere Element diesmal, wenn auch auf zwei Füßen. Den dreifach geplanten Salchow sprang sie nur doppelt, das übrige Programm verlief fehlerfrei. "Eigentlich ist das kein richtiger Wettbewerb für uns, weil es zu Hause in Oberstdorf ist. Angesichts meiner Schmerzen in der Hüfte bin ich insgesamt zufrieden", sagte Savchenko, die seit August mit dem Briten Liam Cross verheiratet ist. Zweite wurden die Kanadier Lubov Iliushechkina und Dylan Moscovitch mit 65,98 Punkten, Dritte das zweite deutsche Paar Mari Vartmann und Ruben Blommaert mit 57,74 Punkten. Mit neuen Programmen wollen Savchenko/Massot in ihrer ersten kompletten Saison die Punktrichter überzeugen. Die Höhepunkte sind die Europameisterschaften, wo es im kommenden Januar in Ostrau/Tschechien ebenso Gold geben soll wie bei der WM Ende März in Helsinki. mehr

In Moskau

Grand-Prix-Premiere für Savchenko/Massot im November

Die WM-Dritten Aljona Savchenko und Bruno Massot werden ihr gemeinsames Paarlauf-Debüt im Grand Prix der Eiskunstläufer vom 4. bis 6. November beim Cup of Russia in Moskau geben. Dies geht aus der vom Eislauf-Weltverband ISU veröffentlichten Startliste hervor. Eine Woche später starten die Oberstdorfer bei der Trophee de France in Paris. Für den Cup of China in Peking vom 18. bis 20. November wurden die EM-Achten Mari Vartmann und Ruben Blommaert (ebenfalls Oberstdorf) gemeldet. Das diesjährige Grand-Prix-Finale findet am 9./10. Dezember in Marseille statt. mehr

Eiskunstlauf

Paarläufer Savchenko/Massot in Moskau und Paris dabei

Die WM-Dritten im Paarlauf, Aljona Savchenko und Bruno Massot aus Oberstdorf, starten im November bei den Grand-Prix-Wettbewerben im Eiskunstlauf in Moskau und Paris. Die Internationale Eislauf-Union (ISU) veröffentlichte am Donnerstag in New York nach der Sitzung der Grand-Prix-Kommission die Teilnahmelisten. Die Serie besteht aus sechs Wettbewerben, die besten sechs in jeder Disziplin erreichen das Finale. Außer Savchenko/Massot haben noch die deutschen Vizemeister Mari Vartmann und Ruben Blommaert aus Oberstdorf einen Startplatz beim Grand Prix in Peking erhalten. Andere deutsche Läufer wurden aufgrund ihres schwachen Abschneidens bei der Weltmeisterschaft im März nicht berücksichtigt. mehr