Altenpflege
Tönisvorst

Tobias Zekorn und Thomas Kirchrath neu im Vorstand

Zur Jahreshauptversammlung des Vereines zur Förderung der öffentlichen Gesundheits- und Altenpflege kamen die Mitglieder zusammen. Vorsitzenden Armin Ogilvie und Schatzmeister Maik Giesen berichteten über die verschiedenen Anschaffungen in den letzten zwölf Monaten sowie die Planungen bis nächstes Jahr. Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurde der Vorstand im Amt bestätigt. Der Verein konnte in den letzten Monaten zahlreiche neue Mitglieder gewinnen. mehr

Kreis Viersen

Tipps für angehende Azubis in der Altenpflege

Siegfried Schulz, Leiter des Fachseminars für Altenpflege der TÜV Rheinland Akademie, empfiehlt Schulabgängern, die sich für eine Ausbildung als Altenpfleger interessieren, Bewerbungen sowohl an die Pflegeeinrichtungen für die praktische Ausbildung als auch an die Fachseminare für Altenpflege für den schulischen Anteil der Ausbildung zu schicken. "Das Problem ist es oft, beides zu finden: einen Ausbildungsplatz für die praktische Ausbildung in einem Seniorenheim oder bei einem ambulanten Pflegedienst und einen Platz in einer Altenpflegeschule. mehr

Kreis Viersen

Tipps für angehende Azubis in der Altenpflege

Siegfried Schulz, Leiter des Fachseminars für Altenpflege der TÜV Rheinland Akademie, empfiehlt Schulabgängern, die sich für eine Ausbildung als Altenpfleger interessieren, Bewerbungen sowohl an die Pflegeeinrichtungen für die praktische Ausbildung als auch an die Fachseminare für Altenpflege für den schulischen Anteil der Ausbildung zu schicken. "Das Problem ist es oft, beides zu finden: einen Ausbildungsplatz für die praktische Ausbildung in einem Seniorenheim oder bei einem ambulanten Pflegedienst und einen Platz in einer Altenpflegeschule. mehr

Kreis Mettmann

Pfleger lassen sich zu Führungskräften schulen

Um eine Pflegedienst- oder Einrichtungsleitung in der Altenpflege zu übernehmen, braucht es oftmals mehr als nur Erfahrung. Darüber sind sich auch die Teilnehmer der berufsbegleitenden Weiterbildung an der Bildungsakademie für Gesundheit- und Sozialberufe des Kreises Mettmann einig. Die Teilnehmer der 300 Unterrichtsstunden umfassenden Fortbildung kamen aus ganz NRW. Nach der erfolgreich bestandenen Klausur, einer angefertigten Projektskizze und der Präsentation des Praxistransferprojektes konnten sich alle über ihre Abschlusszeugnisse freuen. In Zeiten des demographischen Wandels werden an Führungskräfte in der Altenpflege hohe Erwartungen gestellt. So erlernen die Teilnehmer in der Fortbildung beispielsweise, nicht nur Pflegekonzepte zu erstellen, sondern auch die Grundlagen der Kosten- Leistungsrechnung, des Marketings und auch des Controllings. Auf die 13 Absolventen der Weiterbildung warten neue Aufgaben aus den verschiedensten Verantwortlichkeitsbereichen - wie beispielsweise der Zusammenarbeit mit externen Partnern, der Heimaufsicht oder der Entwicklung von wirksamen Personal- und Organisationskonzepten. mehr

Kreis Viersen

Informationen zur Ausbildung in der Altenpflege

Deutschland wird immer älter, Ursache ist der demografische Wandel: Steigende Lebenserwartung in Kombination mit niedrigen Geburtenraten. Die steigende Lebenserwartung führt allerdings auch dazu, dass immer mehr Menschen im Alter auf fremde Hilfe angewiesen sind. "Gerade in der Altenpflege ist es durchaus von Vorteil, Erfahrung aus anderen Branchen oder der Familien- oder Pflegearbeit mitzubringen" sagt Ingo Zielonkowsky, Leiter der Agentur für Arbeit Krefeld-Kreis Viersen. Teilzeitbeschäftigung habe in der Pflegebranche eine hohe Bedeutung. Auch Menschen mit familiären Verpflichtungen könne eine Ausbildung ermöglicht werden. Die Arbeitszeiten seien flexibel und ständige Nachtdienste längst kein Muss mehr: "Wir bieten in diesem Jahr über 20 geeigneten, arbeitslosen Frauen und Männern die Möglichkeit, den Beruf einer Altenpflegefachkraft zu erlernen", so Zielonkowsky weiter. mehr

Kreis Mettmann

Pflegeleiter erhalten nach Weiterbildung ihre Zeugnisse

Um eine Pflegedienst- oder Einrichtungsleitung in der Altenpflege zu übernehmen, braucht es oftmals mehr als nur Erfahrung. Darüber sind sich auch die 13 Teilnehmer der berufsbegleitenden Weiterbildung zur Pflegedienst- oder Einrichtungsleitung an der Bildungsakademie für Gesundheit- und Sozialberufe des Kreises Mettmann einig. Die Teilnehmer der 300 Unterrichtsstunden umfassenden Fortbildung kamen aus Iserlohn, Heinsberg, Remscheid, Solingen, Düsseldorf, Wuppertal und dem Kreis Mettmann. mehr

Leichlingen

Pflegeschüler prangern den Pflegenotstand an

Aufmerksamkeit für die Situation der Pflegekräfte und der Menschen, die von ihnen in der Altenpflege betreut werden, soll bei einer Aktion am 12. Mai im Brückerfeld geweckt werden. Eine Altenpflegeklasse aus dem Altenzentrum Hasensprungmühle sowie die Senioren- und Pflegeberatung der Stadt Leichlingen verteilen an diesem bundesweiten und internationalen Aktionstagen von 10 bis 12 Uhr Blumen und Flyer. Die Blumengeschenke verbinden sie mit dem Aufruf: "Nicht nur Blumen brauchen Pflege." Auch im vergangenen Jahr hatten die Altenpflegeschüler mit einer kleinen Demonstration in der Innenstadt auf den Pflegenotstand aufmerksam gemacht. Seither hat sich die Situation nicht verbessert, eher noch verschärft. So beziehen sich die Schüler diesmal auf den aktuellen Aufruf des Deutschen evangelischen Verbandes für Altenarbeit und -pflege (DEVAP). Der forderte im vergangenen Jahr von der Politik ein "Rettungspaket Altenhilfe". Diesmal möchten die Pflegeschüler und ihre Kursleiter mit griffigen Formulierungen auf den Blumenbanderolen auf die Missstände aufmerksam machen. Da heißt es "Pflegekräfte sind toll, deshalb müssen sie toll bezahlt werden!" - "Jeder Mensch hat das Recht auf gute und würdevolle Pflege!" - "Gute Pflege darf nicht arm machen!" - "Menschliche Pflege braucht Menschen, die sie leisten!" und schließlich: "Wer gut pflegen will, braucht Zeit!"So fordern die Pflegekräfte zum Aktionstag unter anderem: Die Politik solle aufgefordert werden, endlich die gesetzlichen Grundlagen dafür zu schaffen, dass tariflich vereinbarte Gehälter vollumfänglich refinanziert werden. Die Pflegeversicherungsleistungen müssten jährlich so angepasst werden, dass die Eigenleistungen der Pflegebedürftigen nicht weiter steigen. Denn die Leistungen der Pflegeversicherung deckten nur einen Teil der Pflegekosten. Schon heute gebe es einen spürbaren Fachkräftemangel in der Pflege und der Bedarf an Pflegefachkräften werde weiter ansteigen. Die Schüler und Lehrer appellieren: "Deshalb ist die Politik gefordert, die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu schaffen, die den Pflegeberuf für junge Menschen attraktiver machen und zugleich einen längeren Verbleib im Beruf fördern." mehr

Evangelisches Fachseminar Für Altenpflege Xanten

Ausbildung zum staatlich geprüften Altenpfleger bestanden

14 Frauen und vier Männer haben nach dreieinhalb Jahren Teilzeitausbildung im evangelischen Fachseminar für Altenpflege in Xanten die Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in erfolgreich bestanden: Jennifer Arns, Jan Bomba, Nicole Feldbusch, Elmar Frömgen, Sabrina Haupt, Birgit Hollands, Sigrid Hölscher, Nadine Jentges, Antje Menz, Monika Olges, Philipp Peffer, Michaela Randerath, Jacqueline Rogon, Angela Schmidt, Andreas Stawarski, Nicole Taubach, Ursula Wouters und Natalia Zitlau. Am 1. Oktober beginnt ein neuer Teilzeit-Ausbildungskurs; Anmeldung und Informationen im evangelischen Fachseminar für Altenpflege Xanten, Karthaus 8-10, Tel. 02801 987870. mehr