American Football - alle News und Infos
American Football - alle News und Infos FOTO: ap
American Football
Häusliche Gewalt

NFL-Spielergewerkschaft legt Protest gegen Elliott-Sperre ein

Footballstar Ezekiel Elliott aus der US-Profiliga NFL kämpft mit der Spielergewerkschaft gegen seine Sperre wegen häuslicher Gewalt. Die NFLPA hat offiziell Protest gegen die Strafe eingelegt. Elliott, Running Back der Dallas Cowboys, war in der vergangenen Woche für sechs Spiele aus dem Verkehr gezogen worden. Elliott (22) soll im Juli 2016 mehrfach auf seine damalige Freundin losgegangen sein. Die NFL entschied sich nach 13-monatigen eigenen Ermittlungen für die Sperre, obwohl wegen der Vorfälle keine zivilrechtliche Klage erhoben wurde. Der Spieler hatte bei Twitter "überrascht und enttäuscht" auf den Vorgang reagiert. Am 29. August soll es eine Anhörung geben. Elliotts Anwälte wollen dann vorbringen, dass die Ex-Freundin des Profis mehrfach damit gedroht habe, dessen Karriere zu ruinieren. Elliott hatte zum Zeitpunkt der angeblichen Vergehen noch kein NFL-Spiel absolviert. mehr

Protest gegen Rassimus in der NFL

Seahawks-Profi Bennett boykottiert US-Hymne

Auch in der kommenden NFL-Saison werden Football-Profis durch den Boykott der US-Nationalhymne gegen Rassismus und Intoleranz protestieren. Michael Bennett (31) von den Seattle Seahawks kündigte nach seinem "Sitzstreik" vor dem Vorbereitungsspiel am Sonntag bei den Los Angeles Chargers an, diese Form des Protestes in der im September beginnenden Spielzeit fortzusetzen. "Ich will sehen, dass die Leute die Gleichberechtigung erhalten, die sie verdienen. Daher möchte ich diese Plattform nutzen, um diese Botschaft kontinuierlich zu pushen", sagte der Defensive End am Tag nach den blutigen Ausschreitungen in Charlottesville/Virginia. Am Samstag hatte Marshawn Lynch von den Oakland Raiders bei einem Preseason-Spiel in Arizona ebenfalls die Hymne boykottiert. Im vergangenen Jahr hatte Quarterback Colin Kapernick von den San Francisco 49ers diese Form der Proteste gegen Rassendiskriminierung und Polizeigewalt in Gang gesetzt und sah sich heftigen Reaktionen ausgesetzt. Für die kommende Saison hat der 29 Jahre alte Free Agent noch kein neues Team gefunden. mehr

NFL

Dolphins nehmen Quarterback Cutler unter Vertrag

Die Miami Dolphins aus der National Football League (NFL) haben überraschend Jay Cutler unter Vertrag genommen. Der langjährige und zugleich umstrittene Quarterback der Chicago Bears soll beim Klub aus Florida den offenbar längerfristigen Ausfall des erneut am Knie verletzten Ryan Tannehill kompensieren. Cutler (34) war im Frühjahr von den Bears entlassen worden und hatte sich seitdem auf eine Karriere als TV-Kommentator vorbereitet. In Miami soll er einen Einjahresvertrag mit einem Gehalt von zehn Millionen Dollar erhalten haben. mehr

Lokalsport

Damen-Team der Panther braucht beim Aufstieg mehr Spielerinnen

Daniela Koch und Sophie Spitzer, die in derselben Mannschaft spielen, trennen 20 Jahre Altersunterschied. Das kommt zwar nicht aller Tage vor, ist aber so ungewöhnlich auch nicht. Schon ungewöhnlicher ist dagegen die Sportart, die die Frauen mit Begeisterung betreiben. Sie spielen American Football im Frauen-Team der Düsseldorf Panther. Das wurde 2015 nach dem Ende der Düsseldorf Blades, die zuvor drei Mal deutscher Vizemeister waren, gegründet. "Einige Spielerinen der Blades und ich wollten nicht in eine andere Stadt wechseln, um weiter Football spielen zu können", erläutert Carsten Stimpel, Team-Manager und Trainer der Blades. Damit stieß Stimpel, der früher schon in Berlin und Duisburg im Frauen-Football gearbeitet hatte, bei den Verantwortlichen des Düsseldorfer Traditionsvereins auf offene Ohren. Heute umfasst der Kader 15 Spielerinnen, genug um in der Regionalliga an den Start zu gehen. mehr