American Football
NFL

Eagles trauern um "Concrete Charlie" Bednarik

Die Philadelphia Eagles aus der amerikanischen Football-Profiliga NFL trauern um Klublegende Chuck Bednarik. Der Hall of Famer, "Concrete Charlie" genannt und mit dem Team zweimal NFL-Champion (1949, 1960), starb im Alter von 89 Jahren. Bednarik war einer der letzten NFL-Profis, die im Angriff und in der Verteidigung spielten. Bei den Eagles lief er von 1949 bis 1962 als Center und Linebacker auf. Seinen Spitznamen erhielt Bednarik, weil der Top-Pick des NFL-Drafts von 1949 während seiner Sportlerkarriere auch als Betonverkäufer tätig war (concrete=Beton). mehr

NFL

Steelers binden Quarterback Roethlisberger für weitere fünf Jahre

Quarterback Ben Roethlisberger hat einen neuen Fünfjahresvertrag mit den Pittsburgh Steelers aus der US-Profiliga NFL unterschrieben. Dies gab das NFL-Team am Freitag bekannt. "Es ist mein zu Hause. Es ist meine Familie", sagte der 33-Jährige, der seine gesamte Karriere in Pittsburgh verbracht hat: "Ich habe immer gesagt, dass ich hier bleiben möchte." Roethlisberger führte die Steelers in elf Jahren zu zwei Super-Bowl-Titeln und verbuchte in 159 Spielen 39.057 Yards und 251 Touchdowns. Das Finanzvolumen des neuen Kontrakts von Roethlisberger, dessen alter Achtjahresvertrag 102 Millionen Dollar wert war, wurden nicht bekannt. mehr

American Football in der NFL

Star-Verteidiger Revis wechselt zu den New York Jets

Die New England Patriots müssen ihren Titel in der National Football League NFL ohne einen ihrer wichtigsten Spieler verteidigen. Nachdem der Verein von Sebastian Vollmer zu Wochenbeginn eine Option auf eine Vertragsverlängerung von Cornerback Darrelle Revis verstreichen ließ, unterschrieb der 29-Jährige am Dienstag (Ortszeit) bei Divisions-Rivale New York Jets. Revis einigte sich mit dem Club, für den er bereits von 2007 bis 2012 spielte, auf einen Fünfjahresvertrag, der ihm bis zu 70 Millionen Dollar einbringen kann. 39 Millionen Dollar der Summe sind garantiert. Revis gilt seit Jahren als einer der besten Cornerbacks der Liga. Auch dank seiner Leistungen zeigte sich die Defensive der Patriots in der vergangenen Saison stark verbessert. Mit New England gewann Revis am 1. Februar durch einen 28:24-Erfolg über Titelverteidiger Seattle Seahawks den Super Bowl. Die neue Saison beginnt im September. mehr

NFL-Star-Quarterback

Peyton Manning setzt Karriere bei den Denver Broncos fort

Football-Star Peyton Manning setzt seine Karriere bei den Denver Broncos fort. Der fünfmal zum MVP gewählte Quarterback verlängerte seinen Vertrag um ein weiteres Jahr und akzeptierte dabei auch Gehaltseinbußen von vier Millionen Dollar (3,6 Mio. Euro), womit sich sein Salär nun auf 15 Millionen Dollar (13,6 Mio. Euro) beläuft. Der bald 39-jährige Manning hatte nach der Playoff-Niederlage der Broncos im Viertelfinale der National Football League gegen die Indianapolis Colts die Fortsetzung seiner Karriere offen gelassen. Er habe aber weiter die Gesundheit und den Hunger, um ein weiteres Jahr zu spielen, sagte Manning nun und geht damit in seine 18. NFL-Saison. mehr

NFL

Trauer um Filmemacher Sabol

Ed Sabol, TV-Revolutionär und Mitbegründer der Produktionsfirma NFL Films, ist tot. Der ehemalige Weltklasseschwimmer starb am Montag im Alter von 98 Jahren in Scottsdale/Arizona. Sabol hatte ab 1964 Werbe-, Fernseh- und Dokumentarfilme über die US-Football-Profiliga NFL gedreht, 1995 trat er als Geschäftsführer zurück. NFL Films bekam 52 Emmy Awards. Der Filmemacher hatte exklusive Rechte für Dreharbeiten bei NFL-Spielen und brachte den Sport in die amerikanischen Wohnzimmer. Es war seine Idee, Spieler, Trainer und Schiedsrichter mit Mikrofonen auszustatten. "Durch seine Entschlossenheit und seinen Sinn für Innovationen hat Ed Sabol dafür gesorgt, dass sich die Sehgewohnheiten beim Football und Sport in Amerika total veränderten", sagte NFL-Boss Roger Goodell. Sabol, seit 2011 Mitglied der Football-Ruhmeshalle, hatte sich 1936 geweigert, an den Olympischen Spielen in Berlin teilzunehmen. Er wolle nicht in einem Becken schwimmen, das Adolf Hitler finanziert habe, begründete der Amerikaner damals seine Entscheidung. mehr

Gesundheitsrisiken für Footballer

NFL setzt Harvard-Professorin als Chef-Medizinberaterin ein

Die amerikanische Football-Profiliga NFL setzt für den verbesserten Schutz der Gesundheit seiner Spieler auf die Expertise aus Harvard. Elizabeth Nabel, Kardiologin und Medizinprofessorin an der Elite-Uni, wurde von der Liga als erste Chefberaterin in Gesundheitsfragen angeheuert. Nabel soll eng mit NFL-Commissioner Roger Goddell zusammenarbeiten und ihre Kompetenzen in den medizinischen Komitees der Liga einbringen. Die Gesundheitsrisiken für die Footballer auf dem Spielfeld sind immer wieder Stoff für Diskussionen. Im August 2013 war die NFL nach einer Sammelklage von mehr als 4500 Ex-Profis als Ausgleich für die Folgen von Gehirnerschütterungen zu einer Zahlung in Höhe von 765 Millionen Dollar (etwa 570 Millionen Euro) verurteilt worden. mehr

Nach Super-Bowl-Handgemenge

Geldstrafen für Seahawks und Patriots

Nach dem Handgemenge in der spannenden Schlussphase des 49. Super Bowls hat die NFL Geldstrafen gegen vier Football-Profis verhängt. Bruce Irvin, Linebacker der unterlegenen Seattle Seahawks, muss als Auslöser der unschönen Szenen 18 Sekunden vor Schluss 10.000 Dollar (8780 Euro) zahlen. Sein Teamkollege Michael Bennett wurde wie Rob Gronkowski und Michael Hoomanawanui von den New England Patriots zur Zahlung von 8268 Dollar (7257 Euro) verdonnert. Kurz vor Schluss brannten die Sicherungen durch, als die Patriots beim Stand von 28:24 versuchten, Zeit zu schinden. mehr