Thema
Amerika

Angreifer aus Amerika

Das fällt auf Einen Cadillac sieht man selten auf deutschen Straßen - noch. Denn die Marke des General-Motors-Konzerns baut ihr Händlernetz derzeit aus und will mit dem neuen ATS Coupé nun die C-Klasse von Mercedes-Benz, Audi A5 und Co. angreifen. Äußerlich hebt sich die Mittelklasse-Limousine mit ihren scharfen Linien, dem breiten Heck und dem flachen Aufbau von der Konkurrenz ab. Im Innenraum überzeugt neben der luxuriösen Verarbeitung vor allem das zentrale Infotainmentsystem, das sich intuitiv per Acht-Zoll-Touchscreen bedienen lässt. Zahlreiche Sicherheitskomponenten wie Spurhalteassistent, Frontkollisionswarner, Gurtstraffer und Verkehrsschildassistent vermitteln ein gutes Gefühl. Vor allem, weil die Informationen nicht nur im Headup-Display angezeigt werden, sondern der Fahrer gleichzeitig per Vibration im Sitz gewarnt wird. Diese Komponenten sind aber nur in den beiden höchsten der insgesamt vier Ausstattungsvarianten inklusive. Problematisch ist die karosseriebedingte geringe Kopffreiheit im Fond. Eine Neuheit ist laut Cadillac die Möglichkeit, sein iPhone im Inneren induktiv aufzuladen und mit dem Infotainmentsystem zu verknüpfen mehr