Amnesty International - alle Informationen
Amnesty International - alle Informationen FOTO: dpa, rs pt
Amnesty International
Ratingen

Die Vielfalt des Iran heute im Tragödchen

Der Iran und seine Menschen stehen heute, 20 Uhr, im Ratinger Tragödchen literarisch und musikalisch im Mittelpunkt Gemeinsam mit der Ortsgruppe von Amnesty International wirft das Tragödchen an der Grütstraße kritische Blicke auf die aktuellen Geschehnisse. Ein kurzer Vortrag von Sascha Samadi über die Menschenrechtslage, aktuelle Informationen zu den sieben gefangenen Bahai (eine religiöse Minderheit im Iran) und kurze Rezitationen aus dem Buch "Der letzte Ausweis" von F.M. Esfandiary werden ergänzt durch erste Einblicke in den im Frühjahr 2018 erscheinenden Iran-Reisebericht von Nadine Pungs. Für die Musik sorgen an diesem Abend die halb-iranische Cellistin Donja Djember, der Bass-Direktor des Tragödchen Olaf Buttler und Tragödchen-Direktor Bernhard Schultz. Das Tragödchen findet wie fast immer im Buch-Café Peter & Paula in der Grütstraße 3-7 statt. mehr

Krefeld

Solidaritätsabend von Amnesty für Dogan Akhanli

Sehr gut besucht war eine Solidaritätsveranstaltung für den in Spanien festgehaltenen, türkischstämmigen Bürgerrechtler und Schriftsteller Dogan Akhanli. Akhanli, der deutscher Staatsbürger ist, sollte ursprünglich auf Einladung von Amnesty International, der VHS und "Der andere Buchladen" eine Lesung in Krefeld zum Thema Menschenrechte in der Türkei bestreiten. Bekanntlich wurde er zuvor auf Betreiben der Türkei über Interpol in Spanien verhaftet. In fiktiven Interviews spielte nun Helmut Wenderoth vom Kresch-Theater die Rolle Akhanlis und gab Antworten in seinem Namen. Rosemarie Weber (ebenfalls Kresch) las aus Akhanlis Roman "Die Tage ohne Vater". Zudem waren Menschrechtsvergehen in der Türkei Thema vor den rund 90 Zuschauern. mehr

Thema

Amnesty International