Amsterdam
Nur 1:1 gegen Türkei

Niederlande bangt um Ticket für EM

Beim Blick auf die Tabelle der EM-Ausscheidung musste Guus Hiddink kurz schlucken, dann gab sich der niederländische Bondscoach wieder kämpferisch. "Hätten wir dieses Spiel verloren, hätten wir den Zugriff auf die Qualifikation verloren. Am Ende kann das noch ein sehr wichtiger Punkt sein", resümierte der 68-Jährige nach dem 1:1 des WM-Dritten in der Amsterdam Arena gegen die Türkei. Doch Fakt ist: Bei fünf Punkten Rückstand auf Tabellenplatz zwei ist die Teilnahme der Elftal an der EM in Gefahr geraten. mehr

Amsterdam

Wolfsburger Dost vor Debüt im niederländischen Team

Die Stimmung vor dem "Endspiel" ist angespannt. Ausgerechnet das Bundesliga-Duo mit dem Schalker Torjäger Klaas-Jan Huntelaar und dem Wolfsburger Debütanten Bas Dost soll für das niederländischen Fußball-Nationalteam die Weichen in Richtung Frankreich zur EM-Endrunde 2016 stellen. Nur ein Sieg heute in Amsterdam im Qualifikationsspiel gegen die Türkei würde zudem die Position des zuletzt in der Kritik stehenden Bondscoachs Guus Hiddink festigen. mehr

Nachrücker möglich

Sechs deutsche Beachvolleyball-Duos bei WM dabei

Die deutschen Beachvolleyballer sind bei der Weltmeisterschaft in diesem Sommer in den Niederlanden mit sechs Teams fest dabei. Der Weltverband FIVB gab am Dienstag die WM-Teilnehmerliste bekannt. Für Deutschland dürfen vier Frauen-Duos und zwei Männer-Teams starten. Die WM wird vom 26. Juni bis 5. Juli in Amsterdam, Apeldoorn, Den Haag und Rotterdam ausgetragen. Bei den Frauen vertreten die Vizeweltmeisterinnen Karla Borger und Britta Büthe (Stuttgart), Katrin Holtwick und Ilka Semmler (Berlin), Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Hamburg) sowie Chantal Laboureur und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) die deutschen Farben. Bei den Männern sind die WM-Dritten Jonathan Erdmann und Kay Matysik (Berlin) sowie Alexander Walkenhorst/Stefan Windscheif (Solingen) fest dabei. Sebastian Fuchs/Thomas Kaczmarek (Berlin) und Markus Böckermann/Lars Flüggen (Hamburg) stehen als Nummer drei und vier auf der Nachrückerliste. Zudem stellte der Deutsche Volleyball-Verband noch Anträge auf Wildcards. mehr

Amsterdam

John de Mol verkauft seine TV-Firma

Der niederländische Medienunternehmer John de Mol, Bruder von Moderatorin Linda de Mol, verkauft seine Firma Talpa an das britische TV-Unternehmen ITV. Die Briten würden 500 Millionen Euro bezahlen, teilte Talpa mit. Der Betrag könne abhängig von dem Resultat des Unternehmens in den kommenden acht Jahren auf 1,1 Milliarden Euro steigen. Teil des Deals ist die weitere enge Verbundenheit von Talpa-Gründer De Mol mit dem Unternehmen bis 2023. De Mol ist der Erfinder der Reality-Soap "Big Brother" und entwickelte Formate wie "The Voice" und "Utopia", das beim deutschen Sender Sat.1 gerade als "Newtopia" angelaufen ist. mehr

Thema

Amsterdam

Amsterdam hat ca. 790.000 Einwohner und ist mit einem großen Hafen und mehreren berühmten Museen das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Niederlande.