Thema
Amsterdam
Amsterdam

KLM will angeblich 7500 Stellen abbauen

Die niederländische Fluggesellschaft KLM will einem Zeitungsbericht zufolge 7500 Arbeitsplätze oder jede vierte Stelle abbauen. Das solle vor allem durch die Auslagerung von Jobs erreicht werden, berichtete das "Algemeen Dagblad" unter Berufung auf einen Gewerkschaftsfunktionär. Das Vorhaben solle die Kosten senken und werde wohl heute bei der Vorlage der Quartalsbilanz präsentiert. Air France-KLM wies diese Meldung "mit aller Entschiedenheit" zurück. mehr

Radsport

Lampater/Stöpler werden bei Sixdays in Amsterdam Dritte

Der Schwaikheimer Leif Lampater und sein niederländischer Partner Nick Stöpler haben beim 22. Sechstagerennen von Amsterdam den Sieg verpasst. Das Duo hatte nach der fünften von sechs Nächten noch in Führung gelegen. "Wir haben alles versucht, müssen aber mit Platz drei zufrieden sein", sagte Stöpler. Den Sieg zum Auftakt der Sixdays-Saison sicherten sich die Niederländer Niki Terpstra und Havik Yoeri (340 Punkte). Zweite wurden mit Rundenrückstand und 405 Punkten Jasper de Buyst und Pim Ligthart (Belgien/Niederlande), das deutsch-niederländische Duo kam mit Rundenrückstand und 256 Punkten auf den Podestplatz. Unterdessen ist der Gesundheitszustand des am zweiten Tag verunglückten Cees Stam aus den Niederlanden weiter kritisch, berichten niederländische Zeitungen. Der 68-jährige Derny-Schrittmacher war nach seinem Unfall mit Kopfverletzungen in eine Amsterdamer Klinik eingeliefert und die zweite Nacht daraufhin abgebrochen worden. Ursache für den Sturz des viermaligen Steher-Weltmeisters sollen Herzrhythmus-Störungen gewesen sein. mehr

Amsterdam

Stadt Gouda macht Schwarzen Piet nun käsegelb

In der Käsestadt Gouda, die am 15. November den Nikolaus und sein Gefolge als erste niederländische Kommune empfangen darf, wird es keinen Schwarzen Piet mehr geben. Statt des angemalten Helfers in Pumphosen sollen der goldgelbe "Käse-Piet" und der "Waffel-Piet" den Kindern der Stadt ihre Geschenke bringen. Die Tradition steht in der Kritik, nachdem Bürgerrechtler und sogar ein Menschenrechtsausschuss der Vereinten Nationen befunden haben, der Piet sei als "Knecht" des guten weißen Mannes rassistisch. Auch das Amsterdamer Verwaltungsgericht urteilte, er sei ein "negatives Stereotyp des schwarzen Menschen". mehr

Radsport

Sechstagerennen in Amsterdam nach schwerem Sturz abgebrochen

Die zweite Nacht beim Sechstagerennen in Amsterdam ist am Dienstagabend nach einem schweren Sturz des Niederländers Cees Stam im Derny-Rennen abgebrochen worden. Der erfahrene Schrittmacher wurde nach offiziellen Angaben "schwer verletzt" und nach der Erstversorgung auf der Bahn in ein Krankenhaus gebracht. Genauere Informationen über den Zustand des 68-Jährigen wurden nicht mitgeteilt. In den spektakulären Sturz waren mit Yoeri Havik und Nick Stöpler auch zwei Radprofis verwickelt, die mit leichteren Verletzungen davonkamen. mehr

Niederlande

Johan Cruyff stellt sich vor Oranje-Coach Hiddink

Die niederländische Fußball-Legende Johan Cruyff hat Nationaltrainer Guus Hiddink nach der öffentlichen Kritik wegen des Fehlstarts in der EM-Qualifikation in Schutz genommen. Die zwei Niederlagen aus drei Spielen seien nicht die Schuld des Trainers, meinte Cruyff in seiner Kolumne in der Tageszeitung "De Telegraaf" am Montag. "Anstatt das dem Bondscoach anzurechnen, sollte besser an der Lösung des Problems gearbeitet werden." Der frühere Trainer des FC Barcelona plädiert für eine bessere Spieler-Ausbildung. Das gelte nicht nur für Oranje, sondern fast alle niederländischen Mannschaften. Der 67-jährige Hiddink steht unter schwerem Druck, weil der WM-Dritte bereits sechs Punkte hinter den direkten Qualifikationsplätzen für die EM 2016 liegt. mehr

Oranje-Krise

Auch de Boer hat kein Interesse am Bondscoach-Job

Nach Ronald Koeman will auch Frank de Boer kein Nachfolger des stark unter Druck stehenden niederländischen Fußball-Nationaltrainers Guus Hiddink werden. "Ich stehe Oranje nicht zur Verfügung", sagte der 112-malige Nationalspieler und Meistertrainer von Ajax Amsterdam der Tageszeitung "AD". In den Niederlanden wurde über eine Doppelfunktion de Boers als Ajax- und Nationaltrainer spekuliert. "So wie jeder Oranje-Fan fand ich es nicht schön, dass die Niederlande mit 0:2 gegen Island verloren haben. Ich habe aber kein Bedürfnis, meine Meinung dazu zu äußern", erklärte de Boer. Am Samstag hatte bereits der frühere Weltklasse-Verteidiger Koeman, derzeit Trainer des FC Southampton erklärt, kein Interesse an einer möglichen Hiddink-Nachfolge zu haben. mehr

Amsterdam

Stars fordern den Rücktritt von Hollands Trainer Hiddink

Hollands Bondscoach Guus Hiddink ist vom Königlich-Niederländischen Fußball- Verband KNVB nach der 0:2-Pleite auf Island zum Rapport bestellt worden. "Was wir beim letzten Mal (1:2-Niederlage gegen Tschechien, d.Red.) als Zwischenfall angesehen haben, erhält jetzt einen strukturellen Charakter", sagte KNVB-Direktor Bert van Oostveen. Van Oostveen kündigte an, mit Hiddink und dem gesamten Trainerstab sprechen zu wollen: "Wir werden alles analysieren. Das wird schneller und intensiver sein als nach dem Tschechien-Spiel. mehr

Silvester in Amsterdam ist ein Erlebnis

Happy New Year! Feiern Sie ins neue Jahr in Hollands Hauptstadt

Sie ist eine der bei Touristen beliebtesten Städte Europas: Amsterdam. Die niederländische Hauptstadt lockt mit ihren vielen verschiedenen Vierteln, Sehenswürdigkeiten und Bauten jährlich unzählige Besucher aus aller Welt an. Und auch das Amsterdamer Nachtleben hat es in sich. Entdecken Sie die Metropole in einer ganz besonderen Nacht: an Silvester. Denn Silvester in Amsterdam ist ein unvergessliches Erlebnis. mehr

Thema

Amsterdam

Amsterdam hat ca. 790.000 Einwohner und ist mit einem großen Hafen und mehreren berühmten Museen das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Niederlande.