Thema
Ana Ivanovic
Tennis

Ivanovic greift in Birmingham nach erstem Rasen-Titel

Die ehemalige Tennis-Weltranglistenerste Ana Ivanovic (Serbien) greift nach ihrem 14. Titel auf der WTA-Tour. Die 26-Jährige bezwang beim Rasenturnier im britischen Birmingham im Halbfinale die Chinesin Zhang Shuai 6:2, 6:2 und trifft im Endspiel auf Barbora Zahlavova-Strycova. Die Tschechin gewann ihr Halbfinale gegen Casey Dellacqua aus Australien 7:6 (7:5), 6:1.Ivanovic, die erstmals einen Titel auf Rasen gewinnen kann, hatte sich in der zweiten Runde gegen Mona Barthel (Neumünster) durchgesetzt. Barthel war die einzige deutsche Teilnehmerin beim mit 710.000 Dollar dotierten Vorbereitungsturnier auf Wimbledon (23. Juni bis 6. Juli) gewesen. mehr

Tennis

Barthel scheitert in Birmingham an Ivanovic

Tennisspielerin Mona Barthel ist beim Rasenturnier im englischen Birmingham in Runde zwei ausgeschieden. Die Weltranglisten-57. aus Neumünster unterlag der früheren Weltranglistenersten Ana Ivanovic (Serbien) 4:6, 1:6. Barthel war die einzige deutsche Spielerin im Hauptfeld des mit 710.000 Euro dotierten WTA-Turniers. Barthel hatte im ersten Durchgang den besseren Start erwischt und lag 3:1 in Führung, ehe Ivanovic aufdrehte. Nach 66 Minuten kassierte die deutsche Nummer fünf ihre zweite Niederlage im vierten Vergleich mit der topgesetzten Serbin. mehr

Williams im Finale von Rom gegen Errani

Die topgesetzte Amerikanerin Serena Williams ist ins Finale des WTA-Turniers von Rom eingezogen. Williams schlug die ehemalige Weltranglistenerste Ana Ivanovic (Serbien) mit 6:1, 3:6, 6:1 und trifft nun auf Lokalmatadorin Sara Errani. Die Italienerin hatte zuvor bei der mit 2.440.070 Dollar) dotierten Veranstaltung Jelena Jankovic (Serbien/Nr. 6) mit 6:3, 7:5 bezwungen. Die deutschen Starterinnen um Angelique Kerber (Kiel) und Sabine Lisicki (Berlin) waren beim Sandplatzturnier bereits früh gescheitert. mehr

Sandplatzsaison

Scharapowa scheitert im Achtelfinale von Rom

Nach ihren beiden Turniersiegen in Stuttgart und Madrid hat Maria Scharapowa im Achtelfinale von Rom ihre erste Niederlage in der Sandplatzsaison 2014 kassiert. Im Duell zweier ehemaliger Weltranglistenerster verlor die 27-jährige Russin mit 1:6, 4:6 gegen Ana Ivanovic. Die French-Open-Gewinnerin von 2008 feierte damit im elften Vergleich mit Scharapowa den dritten Sieg. Zuletzt hatte Ivanovic im French-Open-Halbfinale 2007 die Oberhand behalten. Scharapowa war seit zwölf Matches in Folge auf Sand ungeschlagen. mehr

Tennis

Scharapowas dritter Turniersieg in Stuttgart

Im März 2002 feierte Maria Scharapowa ihr Debüt auf der Profitour. 29 Turniere gewann die Russin, aber nur in Stuttgart setzte sich die 27-Jährige dreimal in Folge durch. Nach dem zweiten Matchball im Finale gegen Ana Ivanovic (Serbien/Nr. 9), der den 3:6, 6:4 (nach 1:3), 6:1-Erfolg perfekt machte, schlug die an Nummer sechs gesetzte Scharapowa vor Erleichterung die Hände vors Gesicht. Neben der Siegprämie in Höhe von 96 774 Euro freute sie sich über einen 400 PS starken Sportwagen. mehr

Tennis in Stuttgart

Turnierdirektor Günthardt hofft weiter auf Serena Williams

Turnierdirektor Markus Günthardt hat die Hoffnung auf einen Start von Superstar Serena Williams beim Stuttgarter WTA-Turnier nicht aufgegeben. "Natürlich bleibe ich an ihr dran", sagte Günthardt am Sonntag bei der Abschlusspressekonferenz vor dem Finale zwischen Maria Scharapowa aus Russland und der Serbin Ana Ivanovic. Die Weltranglisten-Erste aus den USA hat seit ihren Teilnahmen 2007 und 2008 nicht mehr beim Porsche Tennis Grand Prix aufgeschlagen. "Sie muss natürlich sehr aufpassen, wie viele Turniere sie spielt", sagte der Schweizer über die 32 Jahre alte Williams. mehr