André Greipel
Radsport

André Greipel zum Auftakt Fünfter bei Katalonien-Rundfahrt

Der Rostocker André Greipel hat am Montag beim Auftakt der Katalonien-Radrundfahrt den Etappensieg als Fünfter verpasst. Beim ersten Saison-Aufeinandertreffen der Rad-Asse Christopher Froome und Alberto Contador holte Davide Cimolai den Sieg. Auf der ersten, bergreichen Etappe setzte sich der italienische Profi nach 178,9 Kilometern mit Start und Ziel in Calella im Massensprint vor Vorjahressieger Nacer Bouhanni aus Frankreich durch. Phil Backhaus vom Team Sunweb kam auf Platz neun. Für den dreimaligen Tour-de-France-Sieger Froome ist die 97. Katalonien-Rundfahrt das Europa-Debüt in dieser Saison, nachdem der Brite bisher nur Rennen in Australien fuhr. Wie der 34 Jahre alte Contador konnte er die Rundfahrt noch nie gewinnen. Der Spanier war im Vorjahr Zweiter geworden, der Gesamtsieg 2010 war ihm im Rahmen seiner Dopingsperre aberkannt worden. Am Dienstag steht ein 41,3 Kilometer langes Teamzeitfahren rund um Banyoles auf dem Programm. mehr

Fernfahrt Paris-Nizza

Greipel gewinnt fünfte Etappe

Deutschlands Topsprinter André Greipel (Rostock) hat die fünfte Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen. Der 34-Jährige vom Team Lotto-Soudal setzte sich nach 199,5 überwiegend flachen Kilometern von Quincié-en-Beaujolais nach Bourg-de-Péage im Massensprint durch. John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) belegte Rang fünf, Marcel Kittel (Arnstadt/Quickstep-Floors) kam auf Rang sieben. "Es ist immer schön bei Paris-Nizza eine Etappe zu gewinnen, vor allem wenn alle Topsprinter am Start sind", sagte Greipel nach seinem dritten Saisonsieg: "Das Team hat toll gearbeitet und mich in eine gute Position gebracht." Die Führung im Gesamtklassement verteidigte der Franzose Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors), der am Vortag das 14,5 km lange Einzelzeitfahren gewonnen hatte. Das sechste Teilstück führt am Freitag über 193,5 km von Aubagne nach Fayence. Weil dabei unter anderem drei Bergwertungen der ersten Kategorie auf dem Plan stehen, dürften die deutschen Sprint-Asse mit dem Ausgang der Etappe voraussichtlich nichts zu tun haben. mehr

Fernfahrt Paris-Nizza

Drei Deutsche in Top Ten

Drei deutsche Radprofis sind bei der dritten Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza in die Top Ten gefahren. John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) als Dritter und Marcel Kittel (Arnstadt/Quickstep-Floors) als Vierter verpassten im Massensprint einen Tagessieg nur knapp, Top-Sprinter André Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) fuhr als Siebter über den Zielstrich. Den Sieg nach 190 Kilometern sicherte sich der Ire Sam Bennett vom Team Bora-Hansgrohe. Der Franzose Arnaud Demaré (FDJ) verteidigte seine Führung in der Gesamtwertung als Sechster erfolgreich. Über nahezu das gesamte Rennen führten die Ausreißer Pierre-Roger Latour (Frankreich/ag2r) und Romain Combaud (Frankreich/Delko-Merseille) das Feld an. Im Schlussspurt setzte sich dann aber Bennett durch. Greipel liegt in der Gesamtwertung als Zwölfter 50 Sekunden hinter Demaré, Kittel ist 22. (1:31 Minuten zurück). Degenkolb liegt nach drei von acht Etappen auf dem 31. Platz (+9:06). Die vierte Etappe, ein Einzelzeitfahren, führt am Mittwoch über 14,5 Kilometern von Beaujeu nach Mont Brouilly. mehr

Abu Dhabi Tour

Deutsche Rad-Sprinter zum Abschluss bezwungen

Die deutschen Top-Sprinter André Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) und Marcel Kittel (Arnstadt/Quick-Step Floors) haben zum Abschluss der Abu Dhabi Tour einen Etappensieg verpasst. Auf der Formel-1-Rennstrecke Yas Marina Circuit, auf der insgesamt 26 Runden zu je 5,5 km absolviert werden mussten, erreichte Greipel hinter Tagessieger Caleb Ewan (Australien/Orica-Scott) und Mark Cavendish (Großbritannien/Dimension Data) den dritten Platz. Roger Kluge (Eisenhüttenstadt/Orica-Scott) wurde guter Sechster, Rick Zabel (Unna/Katjuscha-Alpecin) belegte den zehnten Platz. Kittel, der auf der zweiten Etappe am Freitag triumphiert hatte, hatte mit dem Ausgang des verregneten Teilstücks nichts zu tun. Den Gesamtsieg bei der 3. Auflage der Abu Dhabi Tour sicherte sich der portugiesische Ex-Weltmeister Rui Costa (UAE Abu Dhabi). mehr

Radsport

Portugiese Rui Costa gewinnt dritte Etappe in Abu Dhabi

Der portugiesische Radprofi Rui Costa hat die 3. Etappe der Abu-Dhabi-Tour gewonnen und das Rote Trikot des Gesamtführenden übernommen. Die deutschen Sprinter um Vortagessieger Marcel Kittel und André Greipel hatten auf dem welligen Kurs im Finale keine Chance. Costa verwies den Russen Ilnur Sakarin vom Schweizer Team Katusha-Alpecin nach 186 Kilometern in Jebel Hafeet auf den zweiten Platz. Der Pole Rafal Majka aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Team liegt auf Rang fünf im Gesamtklassement. mehr

Radsport

Cavendish gewinnt erste Etappe in Abu Dhabi vor Greipel

Der britische Ex-Weltmeister Mark Cavendish hat am Donnerstag seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der Radprofi aus Rolf Aldags Dimension-Data-Team gewann die erste Etappe der Abu Dhabi-Tour und verwies den dreifachen deutschen Straßenmeister André Greipel aus Hürth im Massensprint auf den zweiten Platz. Marcel Kittel war in einen Sturz 1000 Meter vor der Ziellinie verwickelt. Der Erfurter büßte dadurch nach 189 Kilometern in Madinat Zayed zwar alle Siegchancen ein, verletzte sich aber nur leicht. Am Start der am Sonntag endenden Rundfahrt ist nicht nur fast die komplette Sprinter-Elite. Auch die ehemaligen Tour-de-France-Sieger Alberto Contador (Spanien) und Vincenzo Nibali (Italien) sind mit von der Partie. Sie spielten zum Auftakt keine Rolle. mehr

Algarve-Rundfahrt

Greipel gewinnt vierte Etappe vor Degenkolb

Radprofi André Greipel (Lotto-Soudal) hat die vierte Etappe der 43. Algarve-Rundfahrt gewonnen. Am Ende des 203,4 km langen Teilstücks von Almodovar nach Tavira setzte sich der 34-jährige Rostocker im Massensprint hauchdünn vor John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) durch und feierte in Portugal seinen zweiten Saisonsieg. Während sich der Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) Rang drei sicherte, fuhr Michael Schwarzmann (Kempten/Bora-hansgrohe) als Neunter ebenfalls noch in die Top 10. Zum Auftakt am Mittwoch hatte Greipel den Tagessieg noch knapp verpasst, als er sich im Massensprint dem Kolumbianer Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) geschlagen geben musste. Am Freitag hatte Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin, der die Rundfahrt ebenfalls als Vorbereitung auf die Frühjahrsklassiker nutzt, im Einzelzeitfahren ebenfalls den zweiten Rang belegt. mehr

Algarve-Rundfahrt

Radprofi Greipel verfehlt zweiten Saisonsieg knapp

Radprofi André Greipel (Lotto-Soudal) ist zum Auftakt der 43. Algarve-Rundfahrt in Portugal knapp an seinem zweiten Saisonsieg vorbeigesprintet. Der 34-jährige Rostocker musste sich auf der ersten Etappe über 182,9 km von Albufeira nach Lagos im Massenspurt lediglich dem Kolumbianer Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) geschlagen geben und wurde Zweiter. Nach der Zieldurchfahrt beklagte sich Greipel über die Fahrlinie Gavirias, der deutsche Meister hatte sich dadurch regelwidrig behindert gefühlt. Als Fünfter platzierte sich John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) ebenfalls im Spitzenfeld. Neben Greipel und Degenkolb nutzt auch Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Cottbus/Katjuscha-Alpecin) die fünftägige Rundfahrt als Vorbereitung auf die Frühjahrsklassiker. Martin kam am Mittwoch ohne Zeitverlust mit dem Hauptfeld ins Ziel. mehr