Thema
Andreas Gursky
Nrw-Forum

Auftakt ins große Kunstwochenende

Wie in alten Zeiten ging es gestern Abend im NRW-Forum zu: Zur Eröffnung der Ausstellung des Fotografen Joel Meyerowitz war das Ausstellungshaus brechend voll, auch viel Kulturprominenz feierte mit. Auf der Gästeliste standen unter anderem die Fotografen Andreas Gursky und Thomas Ruff und die Museumschefs Beat Wismer (Kunstpalast) und Marion Ackermann (Kunstsammlung). Der amerikanische Generalkonsul Stephen Hubler hielt eine Ansprache zur Eröffnung der Ausstellung, die Fotos aus fünf Jahrzehnten Schaffen des US-Fotografen zeigt. mehr

Persönlich

Hilla Becher . . . wird für Fotos hoch geehrt

Man kannte sie eigentlich nur im Doppelpack - sprach also immer nur von Bernd und Hilla Becher, und wer von der sogenannten Becher-Klasse redete, die so bedeutende Fotografen wie Andreas Gursky und Thomas Ruff, Candida Höfer und Thomas Struth durchlaufen hatten, dachte zumeist an Bernd (1931-2007), den Professor an der Düsseldorfer Kunstakademie. So zutreffend die Verknüpfung der beiden, seit 1961 miteinander verheirateten Künstler auch zu sein schien, so ungerecht war es doch in der Bewertung der einzelnen Lebensleistungen. mehr

Thema

Andreas Gursky

Andreas Gursky wurde am 15. Januar 1955 in Leipzig als Sohn des Werbe- und Portätfotografen Willi Gursky geboren. Seine Familie floh allerdings im gleichen Jahr aus der DDR und zog nach Düsseldorf. Von 1995 bis 2007 war Andreas Gursky mit der Fotografin Nina Pohl verheiratet.