Andreas Wellinger - News zum deutschen Skispringer
Andreas Wellinger - News zum deutschen Skispringer FOTO: dpa, hm
Andreas Wellinger
Skispringen

Leyhe im ersten Training stark – Wellinger und Eisenbichler pausieren

Skispringer Stephan Leyhe hat im ersten Training auf der Großschanze von Lahti einen starken Eindruck hinterlassen. Drei Tage vor der WM-Entscheidung gewann der Willinger mit einem Flug auf 129,5 m den letzten der drei Durchgänge vor Daniel Andre Tande (Norwegen) und Kamil Stoch (Polen). Doppel-Olympiasieger Stoch dominierte die ersten beiden Durchgänge und erzielte mit 131,5 m auch die Tagesbestweite. Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler verzichteten ebenso wie die Österreicher Stefan Kraft und Michael Hayböck auf das Training. Die Durchgänge waren kurzfristig auf den frühen Morgen gelegt worden, weil ab dem Nachmittag in Lahti starker Wind erwartet wird. Richard Freitag belegte die Ränge acht, zwölf und acht. Der von einer Erkältung genesene Karl Geiger musste sich mit den Rängen 28, 35 und 34 begnügen, dem Oberstdorfer droht damit wie schon von der Normalschanze die Rolle des Zuschauers. mehr

Skispringen

Geiger und Leyhe komplettieren WM-Aufgebot

Karl Geiger (Oberstdorf) und Stephan Leyhe (Willingen) komplettieren das Aufgebot der deutschen Skispringer für die WM im finnischen Lahti (22. Februar bis 5. März). Das gab Bundestrainer Werner Schuster am Donnerstag nach der Generalprobe beim Weltcup-Springen in Pyeongchang/Südkorea bekannt. Gemeinsam mit den bereits nominierten Andreas Wellinger (Ruhpolding), Richard Freitag (Aue) und Markus Eisenbichler (Siegsdorf) umfasst das deutsche Aufgebot damit fünf Athleten. "Die beiden haben die ganze Saison über gute Leistungen gezeigt und sich diese Nominierung damit verdient", sagte Schuster in der ARD. Geiger und Leyhe setzten sich damit im teaminternen Wettkampf unter anderem gegen Team-Olympiasieger Andreas Wank (Hinterzarten) durch. Wellinger, Freitag und Eisenbichler hatten im Gegensatz zum Rest des Teams die Norm des Deutschen Skiverbands (zweimal Top-6) erfüllt. Titelverteidiger Severin Freund (Rastbüchl) musste seine Saison mit einem Kreuzbandriss vorzeitig beenden. mehr

Skispringen

Alle DSV-Adler überstehen Qualifikation für Olympia-Test

Die deutschen Skispringer gehen am Mittwoch in voller Teamstärke in die Weltcup-Premiere auf der neuen Olympiaschanze in Pyeongchang. Während der für den Wettkampf (12 Uhr MEZ/ARD und Eurosport) gesetzte Andreas Wellinger nach einem guten Trainingstag die Qualifikation in Südkorea ausließ, schafften die übrigen fünf DSV-Adler mühelos den Sprung unter die besten 40. Ein Ausrufezeichen setzte dabei Stephan Leyhe (Willingen), der mit 128,0 m Rang sechs belegte. Zudem sind am Mittwoch Andreas Wank (Hinterzarten/9.), Karl Geiger (Oberstdorf/10.), Richard Freitag (Aue/12.) und Pius Paschke (Kiefersfelden/35.) dabei. Gewinner der Qualifikation wurde der Pole Jan Ziobro mit der Bestweite von 134,5 m. Wellinger (Ruhpolding) nutzte den Tag dagegen für drei Trainingssprünge auf der benachbarten kleinen Schanze. Dabei bewies der 21-Jährige erneut seine Topform und stand mit 106,5 m gleichauf mit dem Österreicher Stefan Kraft die Bestweite. Wellinger hatte bei sechs der letzten acht Springen auf dem Podest gestanden und gilt auch am Mittwoch und Donnerstag bei den letzten Wettkämpfen vor der WM in Lahti (22. Februar bis 5. März) als Siegkandidat. mehr

Thema

Andreas Wellinger