Thema
Andrey Voronin
Fußball in Russland

Kuranyi und Dynamo verlieren im Moskauer Derby

Kevin Kuranyi hat mit Dynamo Moskau nach zuletzt zwei Siegen in Folge wieder eine Niederlage einstecken müssen. Der Ex-Nationalspieler unterlag mit seinem Klub im Derby bei Lokomotive 0:1 (0:0)-Sieg, der senegalesische Stürmer Dame N'Doye besorgte den Siegtreffer der Gastgeber (65.). Kuranyi stand in der Startelf, blieb aber ebenso blass wie der eingewechselte Ex-Bundesligaspieler Andrej Woronin. Dynamo ist als Sechster aber weiter in Schlagdistanz zu den Europa-League-Plätzen, Lokomotive ist hinter Zenit St. Petersburg Tabellenzweiter. Bereits an Samstag hatte Bayern Münchens kommender Champions-League-Gegner ZSKA Moskau im ersten Lokalderby des Wochenendes gegen Spartak Moskau mit 1:0 (1:0) gewonnen, Für ZSKA, das am Mittwoch (18.00 Uhr/Sky) zu Hause auf die Bayern trifft, war der Ivorer Seydou Doumbia bereits in der 8. Minute erfolgreich. mehr

Fußball in Russland

Moskau scheitert ohne Kuranyi im Pokal

Ohne den deutschen Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi hat Dynamo Moskau bei einem mittelmäßigen Zweitligisten das Achtelfinale des russischen Fußball-Pokals verpasst. Das Team aus der Hauptstadt verlor beim Tabellenelften des Unterhauses, Saljut-Energija Belgorod, überraschend mit 0:1 (0:1). Kuranyi gehörte wie der langjährige Bundesliga-Stürmer Andrej Woronin nicht zum Kader der Dynamos, die am Wochenende durch ein 1:2 bei Ankar Perm auch aus den Europacuop-Rängen gerutscht waren. Den Siegtreffer für den Außenseiter erzielte Pawel Jakowlew bereits in der 10. Minute. mehr

Ex-Fortune erfolgreich

Woronin mit Dreierpack für Moskau

Der ehemalige Profi von Fortuna Düsseldorf, Andrej Woronin, hat Dynamo Moskau mit einem Dreierpack zum dritten Saisonsieg in der russischen Premier Liga geschossen. Der 34-Jährige erzielte beim 4:1 (4:0)-Auswärtssieg gegen Ural Jekaterinburg vor der Pause seine Saisontore vier bis sechs (18./35./45.). Der angeschlagene Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi wartet dagegen auch nach dem achten Spieltag weiter auf seinen ersten Einsatz. Alexander Kokorin (7.) hatte die zuvor dreimal in Folge sieglosen Moskauer früh in Führung gebracht. In der Tabelle kletterte Dynamo mit 13 Punkten auf den sechsten Platz. mehr

Ohne Kuranyi

Dynamo Moskau verliert Derby deutlich

Ohne den angeschlagenen Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi hat Dynamo Moskau in der russischen Fußball-Premier-Liga eine deftige Derbyniederlage kassiert. Am dritten Spieltag verlor der elfmalige Sowjet-Meister sein Heimspiel gegen den Stadtrivalen Spartak mit 1:4 (0:4). Doppelter Torschütze für Spartak, das mit neun Punkten seine Tabellenführung festigte, war der frühere Schalker Jose Manuel Jurado (7./43.). Für Dynamo traf der ehemalige Bundesliga-Profi Andrej Woronin in der 81. Minute per Elfmeter zum Endstand. Kuranyi hatte bereits an den ersten beiden Spieltagen wegen einer Adduktoren-Verletzung gefehlt. mehr

Ex-Trainer von Anschi Machatschkala

Sechs Spiele Sperre für zurückgetretenen Hiddink

Zurückgetreten - und dennoch gesperrt: Die russische Fußball-Liga hat Trainer Guus Hiddink wegen eines Schubsers gegen einen Schiedsrichter-Assistenten für sechs Spiele aus dem Verkehr gezogen. Der Niederländer, der am Montag überraschend als Coach des Erstligisten Anschi Machatschkala zurückgetreten war, sei nicht zu der Verhandlung erschienen, berichtete die Moskauer Zeitung "Sport Express" am Donnerstag. Hiddink hatte sich im Auswärtsspiel bei Dynamo Moskau über einen Elfmeterpfiff in der Nachspielzeit aufgeregt. Später entschuldigte er sich. Dynamos Ex-Bundesligaprofi Andrej Woronin verwandelte den Strafstoß zum 2:1-Siegtreffer. mehr