Andy Murray - aktuelle News zum Tennisspieler
Andy Murray - aktuelle News zum Tennisspieler FOTO: afp
Andy Murray
Für Federer-Foundation

Duell Federer-Murray bringt 1,3 Millionen Euro ein

Großer Erlös für den guten Zweck: Der Tennis-Schaukampf zwischen Australian-Open-Champion Roger Federer (Schweiz) und Olympiasieger Andy Murray (Schottland) am Montagabend im Zürcher Hallenstadion hat umgerechnet 1,3 Millionen Euro eingebracht. Die Gelder gehen an die Federer-Foundation, die sich für hilfsbedürftige afrikanische Kinder einsetzt. Das Duell "Match for Africa 3" gewann der Eidgenosse vor 11.000 Zuschauern mit 6:3, 7:6 (8/6). Mit seiner Stiftung hat Federer schon insgesamt 28 Millionen Euro eingenommen. mehr

Davis Cup

Murray fehlt Briten auch im Viertelfinale

Der Weltranglistenerste Andy Murray wird dem britischen Tennisteam auch im Davis-Cup-Viertelfinale nicht zur Verfügung stehen. Der Schotte sagte seine Teilnahme an der Partie vom 7. bis 9. April in Rouen gegen Gastgeber Frankreich ab. Murray, der Großbritannien 2015 zum zehnten und bis dato letzten Triumph geführt hatte, laboriert weiter an einer Ellbogenverletzung, die ihn auch zum Verzicht auf die Teilnahme am laufenden ATP-Masters in Miami gezwungen hatte. Die Briten hatten in der ersten Play-off-Runde ebenfalls ohne ihren Topspieler in Ottawa gegen Kanada mit 3:2 gewonnen. Für die Begegnung mit Frankreich baut Teamkapitän Leon Smith nunmehr auf Andy Murrays Bruder Jamie Murray sowie Dan Evans, Kyle Edmund und Dom Inglot. mehr

Davis Cup

Großbritannien im Viertelfinale ohne Andy Murray

Das britische Tennis-Team muss im Viertelfinale des Davis Cups auf Andy Murray verzichten. Der Weltranglisten-Erste fällt für die Partie in Frankreich vom 7. bis 9. April wegen einer Verletzung am Ellenbogen aus. Kapitän Leon Smith nominierte für die Begegnung in Rouen stattdessen Dan Evans, Kyle Edmund, Jamie Murray und Dominic Inglot. Murray hatte wegen der Verletzung bereits seine Teilnahme am ATP-Turnier in Miami absagen müssen. Die deutsche Mannschaft war in der ersten Runde an Belgien gescheitert und muss nun Mitte September in die Relegation. Die Auslosung dafür findet am 11. April statt. mehr

Ellbogenverletzung

Murray sagt Teilnahme am Miami-Masters ab

Der Tennis-Weltranglistenerste Andy Murray (Großbritannien) kann wegen einer Verletzung am rechten Ellbogen nicht beim anstehenden ATP-Masters in Miami aufschlagen. Das teilte der 29 Jahre alte zweimalige Olympiasieger am Samstag in einem Statement mit. "Der Fokus liegt nun darauf, für die Sandplatzsaison fit zu werden", schrieb der Schotte. Beim Masters in Indian Wells war Murray überraschend gleich zum Auftakt in zwei Sätzen am kanadischen Qualifikanten Vasek Pospisil gescheitert. mehr