Angelique Kerber - alle aktuellen Informationen
Angelique Kerber - alle aktuellen Informationen FOTO: ap, MDB KAJ
Angelique Kerber
Tennis in Birmingham

Spiele von Kerber und Petkovic wegen Regens abgebrochen

Die beiden Fed-Cup-Spielerinnen Angelique Kerber und Andrea Petkovic müssen beim Rasen-Tennisturnier in Birmingham nachsitzen. Wegen Regens wurden am Donnerstag ihre Achtelfinals abgebrochen und werden nun am Freitag fortgesetzt. Titelverteidigerin Kerber aus Kiel lag gegen die Australierin Daria Gavrilova im ersten Satz mit 5:6 zurück, ehe das Spiel unterbrochen werden musste. Vor einem Jahr hatte die Australian-Open-Siegerin in Birmingham ihren ersten Tennis-Titel auf Rasen gefeiert. Die Veranstaltung ist mit 846.000 Dollar dotiert. Die Darmstädterin Petkovic, die zuletzt Ende Februar in Doha in einem Viertelfinale gestanden hatte, gewann gegen die Spanierin Carla Suarez Navarro den ersten Satz mit 6:4. Im zweiten Durchgang führte Navarro im Tiebreak mit 2:0 Punkten. mehr

Thema

Angelique Kerber

Angelique Kerber ist eine der besten Tennisspielerinnen Deutschlands. Bereits mit drei Jahren begann sie, Tennis zu spielen. Nach dem Abschluss der Realschule stieg Angelique Kerber 2003 in die Profiliga ein und absolvierte 2007 ihre ersten großen Turniere. 2011 erreichte sie als erste Deutsche seit 1996 das Halbfinale der US Open.


Im Februar 2012 gewann Angelique Kerber in Paris ihren ersten WTA-Titel und stieg im Mai desselben Jahres als siebte deutsche Tennisspielerin in die Top Ten der Weltrangliste auf. In Wimbledon erreichte sie im selben Jahr das Halbfinale und landete bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres auf Platz 2 gewählt. 2013 gewann sie ihren dritten Karriere-Titel in Linz.


In der Saison 2014 konnte sie sich nach einem Trainerwechsel nicht für die WTA Championships qualifizieren und verlor 2015 erstmals wieder ihre Position unter den zehn Besten der Weltrangliste. Es folgte die Rückkehr zum früheren Trainer Torben Beltz. Im April gewann sie den Porsche Tennis Grand Prix 2015 in Stuttgart und damit ihren fünften WTA-Einzeltitel. Zwei Monate später konnte sie bei den AEGON Classic in Birmingham ihren ersten Turniersieg auf Rasen verbuchen und stieg mit zwei weiteren WTA-Turniersiegen wieder in die Top Ten der Weltrangliste auf.


Australian Open 2016: Angelique Kerber siegt gegen Serena Williams


Ende Januar 2016 gewann Angelique Kerber ihr erstes Grand-Slam-Finale gegen Weltranglisten-Erste Serena Williams. Sie ist damit die erste deutsche Tennisspielerin, die seit dem Sieg von Steffi Graf 1994 die Australian Open gewonnen hat. Mit Platz 2 stieg sie in der Folge kurzzeitig auf ihre bislang höchste Weltrangposition auf. Im April folgte ihr insgesamt neunter Sieg bei einem WTA-Turnier im Einzel. Zu diesem Zeitpunkt konnte sie zudem bereits elf Karrieretitel in der ITF vorweisen. Angelique Kerber gehört in ihrem Sport damit zu den besten der Welt.


Obwohl sie Rechtshänderin ist, spielt Angelique Kerber Tennis mit links und beidhändiger Rückhand. Sie wird von ihrer Mutter Beata gemanagt. Angelique Kerber besitzt neben der deutschen zusätzlich die polnische Staatsbürgerschaft. Ende 2012 zog sie nach Puszczykowo in Polen, wo sie im nach ihr benannten „Tennis Centre Angie“  ihres Großvaters trainiert. Laut eigener Aussage fühlt sie sich jedoch als Deutsche, weshalb sie weiterhin für Deutschland spielt. Neben Tennis spielt Sport auch in ihrer Freizeit eine Rolle, so geht sie gerne Schwimmen und begeistert sich für Fußball und die Formel 1. Einen offiziellen festen Freund hatte sie bislang nicht.