Angelique Kerber
Tennis

Angelique Kerber auch unter Interimstrainer Beltz ohne Glück

Fed-Cup-Spielerin Angelique Kerber kommt auch unter Interimstrainer Torben Beltz nicht in Schwung. Die 27-Jährige aus Kiel, aufgrund ihrer jüngsten Ergebniskrise nur noch 14. in der Weltrangliste, unterlag in ihrem Auftaktmatch in der zweiten Runde des WTA-Turniers im kalifornischen Indian Wells der US-Amerikanerin Sloane Stephens 6:7 (6:8), 2:6. Für Kerber, die in Runde eins von einem Freilos profitiert hatte, war es die zweite Auftaktniederlage nacheinander. Zuletzt war sie vor drei Wochen beim Turnier in Doha/Katar frühzeitig gescheitert. Daraufhin hatte sich Kerber von ihrem Trainer Benjamin Ebrahimzadeh getrennt und ihren ehemaligen Coach Beltz für die kommenden vier Wochen engagiert. Nach dem Turnier in Miami (ab 24. März) will Kerber über eine künftige Lösung entscheiden. mehr

Las Vegas/Düsseldorf

Kerber nimmt Unterricht bei Graf

Angelique Kerber ist derzeit mal wieder auf der Suche nach dem richtigen Weg. Anfang des Jahres hat sich die gebürtige Bremerin von ihrem Trainer Benjamin Ebrahimzadeh getrennt - nachdem die Formkurve rasant nach unten zeigte. Beim WTA-Turnier in Doha war sie 0:6, 3:6 an der zweimaligen Australian-Open-Siegerin Viktoria Asarenka aus Weißrussland gescheitert. Bereits beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Melbourne und in Antwerpen war die Linkshänderin in der Auftraktrunde ausgeschieden. Vor rund zwei Wochen war Kerber erstmals seit knapp drei Jahren aus den Top Ten gerutscht und rangiert auf Position 14. Damit ist sie nur noch die deutsche Nummer zwei hinter Andrea Petkovic (10.). mehr

Tennis

Kerber auf der US-Tour mit Trainer Torben Beltz

Angelique Kerber wird nach der Trennung von ihrem Trainer Benjamin Ebrahimzadeh in den nächsten vier Wochen mit ihrem früheren Coach Torben Beltz zusammenarbeiten. Der 38-Jährige betreut die Nummer 14 der Welt bei den beiden anstehenden US-Turnieren in Indian Wells und Miami. Wie es danach weitergeht, hat Kerber offiziell noch nicht entschieden. Derzeit sind Kerber und Beltz beim alljährlichen adidas-Tenniscamp in Las Vegas, dort trainiert die Kielerin unter anderem auch mit der früheren Weltranglistenersten Steffi Graf. Von Ebrahimzadeh, der seit Dezember 2012 als Nachfolger von Beltz an Kerbers Seite gewesen war, hatte sich die Linkshänderin Ende Februar nach dem für sie enttäuschenden Saisonbeginn getrennt. mehr