Anja Mittag
Frauen-Fußball

48 Europacup-Tore: Mittag knackt Pohlers-Rekord

Nationalstürmerin Anja Mittag hat bei ihren Champions-League-Debüt für den französischen Vizemeister Paris Saint-Germain den Europapokal-Torrekord von Conny Pohlers eingestellt. Mit ihrem Doppelpack (38./71.) beim 6:0 (2:0) im Hinspiel der Runde der letzten 32 bei Olimpia Cluj/Rumänien schraubte die 30-Jährige ihre Ausbeute auf 48 Tore und egalisierte damit die Bestmarke von Ex-Nationalspielerin Conny Pohlers, die im vergangenen Jahr ihre Karriere beim VfL Wolfsburg beendet hatte. mehr

Frauenfußball

Mittag trifft bei Ligadebüt für Paris

Nationalspielerin Anja Mittag ist ein glänzender Einstand beim französischen Spitzenklub Paris St. Germain gelungen. Die Angreiferin erzielte beim 5:0 (2:0)-Sieg zum Saisonauftakt in der französischen Liga gegen Rodez Aveyron den Treffer zum Endstand (61.). Die verletzte DFB-Abwehrspielerin Josephine Henning stand nicht im Kader. "Ich habe meinen ersten Treffer in der Meisterschaft erzielt und das ist für eine Stürmerin immer wichtig. Es war sicherlich noch nicht unser bestes Spiel, aber es ist positiv, dass wir fünf Tore geschossen und drei Punkte geholt haben", sagte Mittag. Die 30-Jährige war zur laufenden Saison vom schwedischen Meister FC Rosengard zum Champions-League-Finalisten Paris gewechselt. mehr

Europas Fußballerin des Jahres

Sechs Deutsche mit Chancen

Gleich sechs deutsche Spielerinnen dürfen sich Hoffnungen auf die Wahl zu Europas Fußballerin des Jahres machen. Torhüterin Nadine Angerer (Portland Thorns/USA), Simone Laudehr und Dzsenifer Marozsan von Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt sowie Alexandra Popp (VfL Wolfsburg), Anja Mittag (Paris St. Germain/Frankreich) und Celia Sasic (vereinslos) gehören zu den zwölf Kandidatinnen der Europäischen Fußball-Union UEFA, die noch im Rennen sind. Im zweiten Wahlgang werden am 12. August 18 von der Vereinigung European Sports Media (ESM) ausgewählte Journalisten drei Spielerinnen für die Endauswahl ermitteln. Dieselbe Jury entscheidet am 28. August in Monaco über die Gewinnerin. Im Vorjahr hatte sich Nadine Keßler vom VfL Wolfsburg durchgesetzt. mehr