Thema
Ankara
Ankara

Erdogan bleibt hart: Keine Waffen für Kobane

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich gegen Waffenhilfen für die Kurden in der seit Wochen hart umkämpften nordsyrischen Stadt Kobane ausgesprochen. Die syrisch-kurdische Partei PYD sei ebenso eine "Terrororganisation" wie die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK, sagte Erdogan nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Anadolu. Die Miliz der PYD, die kurdischen "Volksschutzeinheiten", verteidigen seit knapp fünf Wochen Kobane gegen radikalsunnitische Kämpfer des "Islamischen Staates" (IS). Gestern gelang es den Verteidigern nach Angaben der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, sich in vom IS besetzte östliche Stadtteile vorzukämpfen. mehr

Ankara

Türkei: Reporter stifteten Kinder zu Protesten an

Die türkische Regierung beschuldigt die drei im Kurdengebiet festgenommenen deutschen Journalisten, an einer internationalen Verschwörung gegen die Türkei beteiligt gewesen zu sein. Agrarminister Mehdi Eker sagte, die Deutschen hätten in Diyarbakir Kinder zu Protesten angestiftet. Sie sollten Reifen verbrennen und sich dabei fotografieren lassen. Dabei seien die Deutschen festgenommen worden. Die Beschuldigten kamen unterdessen wieder auf freien Fuß. Sie werden vermutlich ausgewiesen. mehr