Ankara - alle aktuellen Infos zur Hauptstadt der Türkei
Ankara - alle aktuellen Infos zur Hauptstadt der Türkei FOTO: dpa, tb mda
Ankara
Köln/Ankara

Neue Spannungen zwischen Türkei und Deutschland

Aus Protest gegen ein kurdisches Kulturfestival in Köln hat Ankara am Samstag den deutschen Botschafter ins Außenministerium zitiert. Bei der Veranstaltung sei "Terrorpropaganda" betrieben worden, kritisierte das Ministerium. Das Auswärtige Amt wollte sich am Wochenende nicht zu dem Vorfall äußern. Zuvor hatte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) angekündigt, den wirtschaftlichen Druck auf die Türkei erhöhen zu wollen, um eine Freilassung inhaftierter Deutscher zu erreichen. An dem Kulturfestival nahmen nach Angaben der Polizei rund 14.000 Menschen teil. Gefordert wurde die Freilassung des zu lebenslanger Haft verurteilten PKK-Chefs Abdullah Öcalan. mehr

Flagge zeigen?

Immer wenn man denkt, das deutsch-türkische Verhältnis sei auf dem Tiefpunkt angelangt, wird man eines Schlechteren belehrt. Jetzt wurde der deutsche Botschafter ins Außenministerium in Ankara zitiert, um dort den förmlichen Protest der türkischen Regierung gegen ein Kurdenfestival in Köln entgegenzunehmen; dort sei Terrorpropaganda betrieben und geduldet worden. Im Wesentlichen richtet sich der Vorwurf gegen zahlreiche Flaggen mit dem Konterfei Abdullah Öcalans, des zu lebenslanger Haft verurteilten Anführers der in Deutschland verbotenen kurdischen Terrororganisation PKK. mehr