Thema
Antonis Samaras
Athen

Radikale Linke siegt bei Kommunalwahl in Griechenland

Das griechische Linksbündnis Syriza sieht sich nach dem guten Abschneiden seiner Kandidaten bei den Kommunalwahlen im Großraum Athen im Aufwind für die Europawahl am 25. Mai. Im ersten Wahlgang erhielt der Syriza-Kandidat im Großraum Athen am Sonntag die meisten Stimmen; der Syriza-Bewerber für das Bürgermeisteramt in Athen warf den Kandidaten des konservativen Regierungschefs Antonis Samaras aus dem Rennen. Bei der Stichwahl, die parallel zur Europawahl abgehalten wird, fällt damit die Entscheidung zwischen der oppositionellen Syriza und sozialdemokratischen Bewerbern. Die Syriza zählt zu den schärfsten Kritikern des Sparkurses der Zwei-Parteien-Koalition von Antonis Samaras. Die jüngsten Umfragen in Griechenland sagen der Syriza bei der Europawahl einen knappen Sieg voraus. mehr

Athen

Griechenland kehrt zurück an den Kapitalmarkt

Fast vier Jahre nach dem finanziellen Kollaps hat sich Griechenland wieder Kapital bei privaten Investoren beschafft. Der Staat sammelte drei Milliarden Euro ein und muss dafür nur 4,75 Prozent Zinsen zahlen. Auf dem Höhepunkt der Krise waren es 30 Prozent. Die Lage in dem Land bleibt aber fragil. Gestern explodierte in Athen nahe einem Gebäude der Zentralbank eine Autobombe, es gab schwere Sachschäden. Die Polizei vermutet, dass dahinter eine linksgerichtete Untergrundorganisation steckt. Heute reist Kanzlerin Angela Merkel nach Athen, um mit Premier Antonis Samaras zu sprechen und griechische Mittelständler zu treffen. mehr

Die Ökonomin

Comeback für Griechenland?

Die Ankündigung ließ aufhorchen: Griechenland will zurück an den Kapitalmarkt und Geld von privaten Investoren leihen. Ökonomen erwarten, dass es dafür allenfalls sechs Prozent Zinsen zahlen muss. Auf dem Höhepunkt der Krise waren es 30 Prozent. So ändert sich die Risikoeinschätzung der Anleger. Zugleich scheint die sechsjährige Rezession überwunden, 2014 soll die griechische Wirtschaft um 0,6 Prozent wachsen. Schon im Vorjahr erreichte das Land wieder einen Primärüberschuss, das heißt: Die Einnahmen des Staates überstiegen seine Ausgaben, wenn man die Zinsausgaben außen vor lässt. Happy End in Hellas? mehr