Arbeitslosenquote
Devisen

Euro fällt nach starkem US-Arbeitsmarkt unter 1,09 Dollar

Der Eurokurs ist am Freitag nach einem starken US-Arbeitsmarktbericht unter die Marke von 1,09 US-Dollar gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung erreichte am späten Nachmittag mit 1,0861 Dollar den tiefsten Stand seit über elf Jahren. Im frühen Handel hatte der Euro noch über der Marke von 1,10 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am frühen Nachmittag auf 1,0963 (Donnerstag: 1,1069) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9122 (0,9034) Euro. mehr