Arbeitslosenquote
Remscheid

4980 Remscheider ohne Arbeit

Die Arbeitslosenzahl in Remscheid sank im April wieder unter die Fünftausendermarke. Aktuell sind nach Mitteilung der Arbeitsagentur 4980 Remscheider arbeitslos, 22 weniger als im März und 300 (minus 5,7 Prozent) weniger als im April vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sinkt von 8,6 Prozent im März auf aktuell 8,5 Prozent; vor einem Jahr lag bei neun Prozent. Die Unterbeschäftigungsquote in Remscheid, die Menschen erfasst, die in Beschäftigungsmaßnahmen eingegliedert sind oder dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehen, blieb wie im letzten Monat bei aktuell 10,7 Prozent, im April 2014 betrug diese noch 11,1 Prozent. Im April meldeten sich 887 Personen arbeitslos, das waren 78 weniger als im März. Gleichzeitig beendeten 902 Personen ihre Arbeitslosigkeit, drei weniger als im März. mehr

Kevelaer

Arbeitsmarkt im Frühling lässt Optimismus zu

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich im Zuge der Frühjahrsentwicklung weiterhin leicht verbessert. "Die Frühjahrsbelebung setzt sich im April fort", zog Barbara Ossyra von der Agentur für Arbeit in Wesel, die für die Kreise Wesel und Kleve zuständig ist, ein Fazit. "Weiterhin ist viel Bewegung am Markt. Auch wenn durch die Osterferien der Stellenzugang in diesem April nicht so hoch ausgefallen ist, liegen wir mit diesen Zahlen aber immer noch über den jeweiligen Vorjahreswerten", stellte sie fest. Das lasse "verhalten optimistisch auf die kommenden Monate blicken". mehr

Geldern

Arbeitsmarkt im Frühling lässt Optimismus zu

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich im Zuge der Frühjahrsentwicklung weiterhin leicht verbessert. "Die Frühjahrsbelebung setzt sich im April fort", zog Barbara Ossyra von der Agentur für Arbeit in Wesel, die für die Kreise Wesel und Kleve zuständig ist, ein Fazit. "Weiterhin ist viel Bewegung am Markt. Auch wenn durch die Osterferien der Stellenzugang in diesem April nicht so hoch ausgefallen ist, liegen wir mit diesen Zahlen aber immer noch über den jeweiligen Vorjahreswerten", stellte sie fest. Das lasse "verhalten optimistisch auf die kommenden Monate blicken". mehr

Düsseldorf

Arbeitslosigkeit in Düsseldorf geht weiter zurück

Die Zahl der Arbeitslosen ist im vergangenen Monat um 83 auf 27 623 Frauen und Männer gesunken. Damit verringerte sich die Arbeitslosenquote in Düsseldorf von 8,7 Prozent auf 8,6 Prozent, wie die Agentur für Arbeit mitteilte. Etwa die Hälfte des Rückgangs entfiel auf die Arbeitslosen in der Altersgruppe unter 25 Jahren - ihre Zahl sank im Vergleich zu März um 45 auf aktuell 1503. Jüngere und gut qualifizierte Menschen hätten oftmals nach der Ausbildung ein Beschäftigungsverhältnis gefunden, hieß es. Die Arbeitslosenquote betrug bei jungen Menschen entsprechend nur 5,7 Prozent. Für Mai wird mit einem weiteren Rückgang gerechnet. mehr

Erkelenz

Fast 230 Arbeitslose im Erkelenzer Land weniger als vor einem Jahr

Zum Monatsende waren in Erkelenz 1293 Menschen ohne Arbeit, in Hückelhoven 1674, in Wassenberg 584 und in Wegberg 827. In jeder Stadt war damit die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum März zurückgegangen, teilte die Agentur für Arbeit in Aachen mit. Das Minus betrug 148 Personen, und im Vergleich zum April 2014 sogar minus 229. Damit sank im Agenturbezirk Erkelenz von März auf April zugleich die Arbeitlosenquote um 0,2 Prozentpunkte auf 6,4 Prozent. mehr

Goch

Arbeitslosigkeit in Goch sinkt um 6,7 Prozent

Die Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt setzt sich auch im Kreis Kleve und im Geschäftsstellenbezirk Goch der Arbeitsagentur Wesel fort. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt ist dabei etwas besser als vor einem Jahr: Aktuell suchen im Bereich Goch-Uedem-Kevelaer-Weeze 4341 Männer und Frauen eine Stelle, 101 weniger als im April 2013. 2785 Menschen im Bereich Bezirk Goch beziehen Leistungen als Arbeitslose, im März waren es noch 2808. Zehn Prozent der Arbeitslosen sind junge Leute unter 25 Jahren, 32,1 Prozent sind über 50 Jahre alt. Sorge bereiten auch die Langzeitarbeitslosen: Zu ihnen zählen 44,2 Prozent derer, die auf Jobsuche sind. Im April kamen im Bezirk Goch 473 "neue" Arbeitslose hinzu, während 498 aus der Statistik herausfielen. Das heißt nicht unbedingt, dass sie eine Beschäftigung fanden: Nur 238 dieser 498 Männer und Frauen gehen nun einer gemeldeten Erwerbstätigkeit nach, ein Teil ist in Ausbildung oder einer anderer Maßnahme, viele haben sich schlicht abgemeldet. mehr

Düsseldorf

Wirtschaft in Europa erholt sich allmählich

Der milde Winterausklang und die robuste Konjunktur haben die Arbeitslosigkeit auf den niedrigsten März-Stand seit 24 Jahren sinken lassen. Zum Frühjahrsbeginn waren in Deutschland 2,932 Millionen Männer und Frauen ohne Job; das sind 85 000 weniger als im Februar und 123 000 weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote liegt damit bei 6,8 Prozent. In NRW waren 759 200 Menschen ohne Arbeit - gut 8400 weniger als im Februar und 27 000 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Punkt auf 8,2 Prozent, wie die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit in Düsseldorf mitteilte. mehr